Pferdesport - Salzhausen:Bundestrainer Melzer froh über deutsche Meisterschaft

Corona
Hans Melzer, deutscher Bundestrainer der Vielseitigkeit. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Luhmühlen (dpa) - Bundestrainer Hans Melzer ist erleichtert, dass in diesem Corona-Jahr doch noch ein nationales Championat in der deutschen Vielseitigkeitsreiterei stattfindet. "Die Reiter und ich sind froh, dass sie reiten können", sagte Melzer vor dem Start der Titelkämpfe in Luhmühlen. Dass die Veranstaltung ohne Zuschauer stattfindet, kann der 69-Jährige verstehen. "Ich glaube, das ist angemessen für die Zeit", sagte er. "Klar ist es etwas anderes für die Reiter, wenn da 10 000, 12 000 Zuschauer da sind und jubeln." Seit Mitte Juni habe es aber bereits Turnier gegeben, auch da waren keine Fans zugelassen. "Das hat dem Sport aber keinen Abbruch getan, dass da mal einige Prüfungen ohne Zuschauer waren."

Die Meisterschaften sind das einzige Championat in diesem Jahr für die deutschen Vielseitigkeitsreiter, nachdem die Olympischen Spiele von Sommer 2020 auf 2021 verschoben wurden. Eigentlich sollten an diesem Wochenende in der Lüneburger Heide nur die Jugend-Meisterschaften stattfinden. Doch die Profis um die zweimalige Einzel-Europameisterin Ingrid Klimke (Münster) und Sponsoren baten darum, dass auch sie um ihren Titel reiten können. Das internationale Traditionsturnier in Luhmühlen im Juni war wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB