Motorsport:Motorrad-WM in Silverstone: Deutsches Duo ohne Punkte

Motorsport
Marcel Schrötter in Aktion. Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Silverstone (dpa) - Die deutschen Motorradpiloten haben beim Grand Prix von Großbritannien ein gebrauchtes Wochenende erlebt. Stefan Bradl und Marcel Schrötter konnten beim zwölften Grand Prix dieser Saison in Silverstone keine Punkte sammeln.

Schrötter befand sich im Moto2-Rennen zwar auf Kurs zu einem Top-15-Ergebnis, stürzte aber in der vorletzten Runde. Im Gesamtklassement verlor der 29 Jahre alte Bayer eine Position und ist nun Achter. Der Spanier Augusto Fernandez gewann das Rennen in England und ist nach seinem vierten Saisonerfolg alleiniger WM-Leader.

Im Rennen der MotoGP landete Stefan Bradl mit seiner Werks-Honda wie bei allen bisherigen Saison-Rennen als Vertreter des verletzten spansichen Ex-Weltmeisters Marc Marquez außerhalb der Punkteränge. Der 32 Jahre alte Zahlinger fuhr als 19. mit 28,7 Sekunden Rückstand auf den Italiener Francesco Bagnaia ins Ziel, der sich mit seiner Ducati in der Königsklasse durchsetzte. Der Franzose Fabio Quartararo wurde Achter und verteidigte seine Führung im Gesamtklassement. 

Die Saison 2022 der Motorrad-WM wird in zwei Wochen fortgesetzt. Dann steht der Grand Prix von Österreich in Spielberg auf dem WM-Programm.

© dpa-infocom, dpa:220807-99-306882/4

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB