Weltmeisterschaften in Budapest:Alle Ergebnisse der Leichtathletik-WM 2023 im Überblick

Weltmeisterschaften in Budapest: Leo Neugebauer (l, Deutschland) gratuliert dem neuen Weltmeister Pierce Lepage (Kanada). Neugebauer war einer der wenigen deutschen Lichtblicke bei der Leichtathletik-WM.

Leo Neugebauer (l, Deutschland) gratuliert dem neuen Weltmeister Pierce Lepage (Kanada). Neugebauer war einer der wenigen deutschen Lichtblicke bei der Leichtathletik-WM.

(Foto: Marcus Brandt/dpa)

Rund eine Woche lang fand in Budapest die 19. Leichtathletik-WM statt. Alle Entscheidungen und Sieger im Überblick.

Von Marko Zotschew

Neun Tage, 49 Entscheidungen: Vom 19. bis zum 27. August fanden in Budapest die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2023 statt. Und Deutschland erlebte eine historische Nullnummer. In 49 Wettbewerben holte das DLV keine einzige Medaille.

Nach zahlreichen verletzungsbedingter Absagen möglicher Medaillen-Kandidatinnen und -Kandidaten erreichte Speerwerfer Julian Weber mit Rang 4 die beste Platzierung. Wer in den einzelnen Wettbewerben gewonnen hat, erfahren Sie hier.

WM-Zeitplan: Die Entscheidungen im Überblick

Tag 1 - 19. August 2023

  • 20 km Gehen (M) - Sieger: Àlvaro Martin (ESP)
  • Kugelstoßen (M) - Sieger: Ryan Crouser (USA)
  • 10 000 m (F) - Siegerin: Gudaf Tsegay (ETH)
  • 4x400 m Staffel (Mixed) - Sieger: USA

Tag 2 - 20. August 2023

  • 20 km Gehen (F) - Siegerin: Maria Pérez (ESP)
  • Weitsprung (F) - Siegerin: Ivana Vuleta (SRB)
  • Hammerwerfen (M) - Sieger: Ethan Katzberg (CAN)
  • 800 m Siebenkampf (F) - Siegerin: Katarina Johnson-Thompson (GBR)
  • 10 000 m (M) - Sieger: Joshua Kiprui Cheptegei (UGA)
  • 100 m (M) - Sieger: Noah Lyles (USA)

Tag 3 - 21. August 2023

  • Dreisprung (M) - Sieger: Hugues Fabrice Zango (BFA)
  • Diskuswerfen (M) - Sieger: Daniel Ståhl (SWE)
  • 110 m Hürden (M) - Sieger: Grant Holloway (USA)
  • 100 m (F) - Siegerin: Sha'Carri Richardson (USA)

Tag 4 - 22. August 2023

  • Hochsprung (M) - Sieger: Gianmarco Tamberi (ITA)
  • Diskuswerfen (F) - Siegerin: Laulauga Tausaga (USA)
  • 1500 m (F) - Siegerin: Faith Kipyegon (KEN)
  • 3000 m Hindernis (M) - Sieger: Soufiane El Bakkali (MOR)

Tag 5 - 23. August 2023

  • Stabhochsprung (F) - Siegerinnen: Nina Kennedy (AUS) und Katie Moon (USA)
  • 1500 m (M) - Sieger: Josh Kerr (GBR)
  • 400 m (F) - Siegerin: Marileidy Paulino (DOM)
  • 400 m Hürden (M) - Sieger: Karsten Warholm (NOR)

Tag 6 - 24. August 2023

  • 35 km Gehen (M) - Sieger: Àlvaro Martin (ESP)
  • 35 km Gehen (F) - Siegerin: Maria Pérez (ESP)
  • Weitsprung (M) - Sieger: Miltiádis Tentóglou (GRE)
  • Hammerwerfen (F) - Siegerin: Camryn Rogers (CAN)
  • 100 m Hürden (F) - Siegerin: Danielle Williams (JAM)
  • 400 m (M) - Sieger: Antonio Watson (JAM)
  • 400 m Hürden (F) - Siegerin: Femke Bol (NED)

Tag 7 - 25. August 2023

  • Dreisprung (F) - Siegerin: Yulimar Rojas (VEN)
  • Speerwerfen (F) - Siegerin: Haruka Kitaguchi (JPN)
  • 200 m (F) - Siegerin: Shericka Jackson (JAM)
  • 200 m (M) - Sieger: Noah Leyles (USA)

Tag 8 - 26. August 2023

  • Marathon (F) - Siegerin: Amane Beriso Shankule (ETH)
  • Stabhochsprung (M) - Sieger: Armand Duplantis (SWE)
  • Kugelstoßen (F) - Siegerin: Chase Ealey (USA)
  • 800 m (M) - Sieger: Marco Arop (CAN)
  • 5000 m (F) - Siegerin: Faith Kipyegon (KEN)
  • 1500 m Zehnkampf (M) - Sieger: Pierce Lepage (CAN)
  • 4x100 m Staffel (M) - Sieger: USA
  • 4x100 m Staffel (F) - Siegerinnen: USA

Tag 9 - 27. August 2023

  • Marathon (M) - Sieger: Victor Kiplangat (UGA)
  • Hochsprung (F) - Siegerin: Yaroslava Mahuchikh (UKR)
  • 5000 m (M) - Sieger: Jakob Ingebrigtsen (NOR)
  • Speerwerfen (M) - Sieger: Neeraj Chopra (IND)
  • 800 m (F) - Siegerin: Mary Moraa (KEN)
  • 3000 m Hindernis (F) - Siegerin: Winfried Mutile Yavi (BHR)
  • 4x400 m Staffel (M) - Sieger: USA
  • 4x400 m Staffel (F) - Siegerinnen: Niederlande

Wissenswertes zur Leichtathletik-WM 2023

Zum ersten Mal fanden Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Ungarn statt, dabei setzte sich Budapest als Austragungsort gegen Sevilla und Nairobi durch.

Dass ein Jahr nach den Titelkämpfen in Eugene schon wieder eine WM stattfand, hat mit der Corona-Pandemie zu tun. Ursprünglich sollte die WM in Eugene 2021 ausgetragen werden, doch aufgrund der Pandemie verschob das IOC die Olympischen Spiele 2020 in Tokio um ein Jahr nach hinten - damit hätten die Spiele und die WM im gleichen Jahr stattgefunden. Folglich verschob der Leichtathletik-Weltverband (World Athletics) die WM 2021 ebenfalls um ein Jahr. Die Weltmeisterschaft in Budapest findet nun wieder im regulären Turnus statt.

Ein WM-Tag weniger

Insgesamt wurden bei der WM 49 Goldmedaillen vergeben - 24 bei den Frauen, 24 bei den Männern sowie eine bei der Mixed-Staffel über 4x400 Meter.

Gegenüber den vergangenen Titelkämpfen hat der Weltverband die WM um einen Tag auf neun Tage verkürzt, um mehr Entscheidungen und mehr Spannung an den einzelnen Wettkampftagen zu erreichen. Damit standen pro Tag mindestens vier Entscheidungen auf dem Programm.

Dürfen Athleten aus Russland bei der Leichtathletik-WM starten?

Aufgrund des Angriffskriegs gegen die Ukraine entschied der Weltverband World Athletics im März, keine Sportler aus Russland und Belarus zur WM zuzulassen. Allerdings wurde die Suspendierung des russischen Verbandes (Rusaf) wegen flächendeckenden Dopings nach über sieben Jahren aufgehoben.

Das Stadion "Nemzeti Atlétikai Központ"

Für die Leichtathletik-WM hat Ungarn eigens ein brandneues Stadion direkt an der Donau errichtet. Das Nemzeti Atlétikai Központ wurde Mitte Juni eingeweiht und bietet über 37 000 Zuschauern Platz. Nach der WM wird das Stadion auf eine Kapazität von 14 500 Zuschauern zurückgebaut. Neu- und Rückbau sollen insgesamt mehr als 310 Millionen Euro kosten.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusDeutsche Leichtathletik
:Camps statt Kader

Auch in Europa übernehmen von Sponsoren finanzierte, internationale Trainingsgruppen zunehmend die Arbeit von Vereinen und Nationalverbänden. Für die Athleten hat das viele Vorteile - birgt aber auch Risiken.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: