bedeckt München 20°
vgwortpixel

Köln identifiziert Pezzoni-Gegner:Fanklub-Vorsitzender soll Hetzkampagne gestartet haben

Aus Angst vor pöbelnden Fans hat Kevin Pezzoni Köln verlassen - sein Verein ermittelte nun den Vorsitzenden eines FC-Fanklubs als Initiator einer Hetzkampagne. Lewis Hamilton ist im zweiten Training knapp schneller als Jenson Button, Aries Merritt stellt einen neuen Hürden-Weltrekord auf, Philippe Gilbert gewinnt die 19. Etappe der Vuelta und die Bryan-Zwillinge holen den Pokal im Doppel der US Open.

Kevin Pezzoni

Aus Angst vor den eigenen Fans aus dem Verein ausgetreten: Kevin Pezzoni.

(Foto: dpa)

1. FC Köln, Kevin Pezzoni: Der 1. FC Köln hat nach eigenen Angaben den Gründer einer gegen seinen Ex-Profi Kevin Pezzoni gerichteten Internetkampagne ausfindig gemacht und mit Strafen belegt. "Es handelt sich um ein FC-Mitglied, gleichzeitig Vorsitzender eines kleineren Fan-Clubs. Wir haben gegen diese Person ein sofortiges Mitgliederausschlussverfahren in Gang gesetzt, werden ein maximales Stadionverbot verhängen und den Fanclub-Status entziehen", teilte der Fußball-Zweitligist am Freitag mit. Pezzoni war von mutmaßlichen Hooligans massiv bedroht worden und hatte daraufhin seinen Vertrag mit den Kölnern aufgelöst. Der vom Verein Beschuldigte hatte am Donnerstagabend in der WDR-Talksendung Domian behauptet, die Störer zu kennen, die vor dem Haus von Pezzoni am 28. August 2012 beleidigend und ausfällig geworden waren. Der 21-Jährige bezeichnete sich als "Initiator" einer inzwischen vom Netz genommenen und gegen Pezzoni gerichteten Facebook-Gruppe, war nach eigenen Angaben aber nicht an der Aktion vor der Tür von Pezzonis Wohnung beteiligt. Der FC hatte schon in der vergangenen Woche Strafanzeige gegen die Facebook-Gruppe gestellt und den Anrufer laut Claus Horstmann, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, "durch einen Abgleich mit unseren Daten" ermittelt.

Formel 1, Monza: McLaren-Pilot Lewis Hamilton ist im zweiten freien Training zum Großen Preis von Italien die Bestzeit gefahren. Der Brite benötigte am Freitagnachmittag auf dem Hochgeschwindigkeitskurs in Monza 1:25,290 Minuten. Hamiltons Teamkollege Jenson Button belegte mit 0,038 Sekunden Rückstand den zweiten Platz vor dem Spanier Fernando Alonso im Ferrari. Nico Rosberg war im zweiten Durchgang als Fünfter bester Deutscher. Der Mercedes-Pilot aus Wiesbaden fuhr 1:25,446 Minuten in seiner schnellsten Runde. Nico Hülkenberg aus Emmerich kam im Force India auf Rang acht. Michael Schumacher belegte im zweiten Mercedes den zehnten Platz. Der Rekord-Weltmeister aus Kerpen war im ersten Training noch Schnellster. Titelverteidiger Sebastian Vettel aus Heppenheim erreichte im Red Bull nur den 13. Rang. Marussia-Pilot Timo Glock aus Wersau wurde 21. "Wir waren heute nicht schnell genug", sagte der Heppenheimer: "Es gibt noch einiges zu tun. Das ist aber kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Wir müssen schauen, dass das Auto für morgen einen Schritt besser wird." Schon am vergangenen Wochenende in Spa hatte Vettel im Qualifying am Samstag Probleme und startete lediglich vom zehnten Platz.

Tennis, US Open: Das Tennis-Doppel Bob und Mike Bryan hat seinen vierten US-Open-Titel gewonnen. Die beiden 34 Jahre alten Amerikaner bezwangen am Freitag im Endspiel des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres das indisch-tschechische Duo Leander Paes/Radek Stepanek mit 6:3, 6:4. Durch ihren ersten Major-Titel in diesem Jahr und den insgesamt zwölften ihrer Karriere sind die Olympiasieger von London nun alleinige Rekordhalter in der Ära des Profi-Tennis vor den Australiern Todd Woodbridge und Mark Woodforde. In New York hatten die Bryan-Zwillinge bereits 2005, 2008 und 2010 den Titel geholt.

Leichtathletik, Weltrekord: Olympiasieger Aries Merritt hat beim Finale der Diamond League in Brüssel einen Weltrekord über 110 Meter Hürden aufgestellt. Der 27 Jahre alte Amerikaner sprintete am Freitagabend nach 12,80 Sekunden durchs Ziel. Damit verbesserte er den über vier Jahre alten Weltrekord des Kubaners Dayron Robles um sieben Hundertstelsekunden. Zweiter wurde Weltmeister Jason Richardson aus den USA bereits deutlich abgeschlagen in 13,05 Sekunden vor dem Jamaikaner Hansle Parchment.

Golf, Tiger Woods: Die Golfer Rory McIlroy und Tiger Woods haben ihren jeweils vierten Saisonerfolg auf der PGA-Tour im Visier. Der Weltranglisten-Erste aus Nordirland und der US-Amerikaner liegen nach dem zweiten Tag beim Turnier in Carmel/Indiana mit 132 Schlägen gemeinsam mit dem Amerikaner Ryan Moore auf dem geteilten zweiten Platz. Die Führung bei der mit acht Millionen Dollar dotierten Veranstaltung übernahm der 49-jährige Vijay Singh von den Fidschi-Inseln mit 131 Schlägen. McIlroy präsentiert sich drei Wochen vor dem Ryder Cup in Medinah in bestechender Form. Vier Tage nach seinem Triumph in Norton/Massachusetts ist der 23-jährige Nordire auf dem Par-72-Kurs im Crooked Stick Golf Club auf dem besten Weg, sich auch beim Turnier in der Nähe von Indianapolis den Siegerscheck in Höhe von 1,44 Millionen Dollar zu sichern. Auch Woods, der zusammen mit McIlroy auf die Runde gegangen war, hat vor den beiden Schlussdurchgängen gute Chancen auf seinen 75. Titel.

Leichtathletik, Silke Spiegelburg: Die Leverkusenerin Silke Spiegelburg hat in der Diamond League der Leichtathleten wie 2011 die mit 40.000 Dollar dotierte Disziplinwertung im Stabhochsprung gewonnen. 32 Tage nach ihrem für sie maßlos enttäuschenden vierten Platz bei Olympia stand die 26-Jährige als Siegerin fest, als Brasiliens Weltmeisterin Fabiana Murer nicht über 4,65 Meter und Platz zwei hinauskam. Spiegelburg, die mit 4,82 Metern den deutschen Rekord hält, meisterte danach noch 4,75 Meter und kassierte außerdem 10.000 Dollar für den Sieg in Brüssel. Siebte wurde mit 4,35 Metern die Olympiasechste Lisa Ryzih, lediglich Zehnte mit 4,25 Metern wurde Vize-Weltmeisterin Martina Strutz.

U21, EM-Qualifikation: Ein überragender Moritz Leitner hat die deutschen U21-Fußballer zum zehnten Sieg in Folge geführt. Beim 3:0 (0:0) über Weißrussland bereitete der Dortmunder am Freitagabend vor rund 5.700 Zuschauern in Rostock die Führung durch Maximilian Beister (58. Minute) vor und erzielte den zweiten Treffer selbst (63. Handelfmeter). Außerdem traf Sebastian Polter (75.). Damit bleibt der aktuelle U21-Jahrgang in der EM-Qualifikation ohne Verlustpunkt. Die deutsche Elf trifft am Montag (17 Uhr) im letzten Gruppenspiel in Sarajevo auf Bosnien-Herzegowina. In den Playoffs zwischen dem 12. und dem 16. Oktober entscheidet sich, wer zur EM 2013 nach Israel fährt.

Handball, Rhein-Neckar Löwen: Die Rhein-Neckar Löwen haben sich in der Handball-Bundesliga vorerst an die Spitze der Tabelle gesetzt. Das Team von Trainer Gudmundur Gudmundsson gewann am Freitagabend zum Auftakt des vierten Spieltages bei Altmeister TV Großwallstadt ohne Probleme mit 30:24 (17:9) und ist damit weiter ohne Punktverlust. Die Gäste erspielten sich früh ein Übergewicht und sorgten vor allem durch den starken Linksaußen Uwe Gensheimer (elf Treffer) schon vor der Pause für die Vorentscheidung. Im zweiten Durchgang hielten die Löwen den Druck aufrecht und verwalteten ihre Führung klug. Großwallstadt hatte in Rechtsaußen Michael Spatz (sieben Treffer) seinen besten Werfer.

Radsport, Vuelta: Der Belgier Philippe Gilbert hat die 19. Etappe der 67. Spanien-Rundfahrt gewonnen. Am Ende des 178,4 Kilometer langen Teilstückes von Penafiel nach La Lastrilla hatte der 30-Jährige auf der ansteigenden Zielgeraden die größten Kraftreserven und verwies bei seinem zweiten Etappensieg auf der diesjährigen Tour die beiden Spanier Alejandro Valverde und Daniel Moreno klar auf die nächsten Plätze. Der Thüringer John Degenkolb, der in Spanien bereits viermal als Etappensieger geglänzt hatte, war bis kurz vor dem Ziel aussichtsreich hinter Gilbert Zweiter, konnte dann aber im Anstieg mit den Besten nicht mehr mithalten. Der zweimalige Toursieger Alberto Contador verteidigte sein Rotes Trikot des Gesamtersten erfolgreich. Der Spanier, der am Mittwoch mit einem famosen Solosieg die Führung übernommen hatte, liegt 1:35 Minuten vor Valverde. Dritter ist in Joaquim Rodriguez (+ 2:21) ebenfalls ein Spanier.

Volleyball, EM-Qualifikation: Die deutschen Volleyballer sind mit einem hart erarbeiteten Sieg in die Qualifikation für die EM 2013 gestartet. Einen Monat nach dem fünften Platz bei Olympia bezwang das DVV-Team Gastgeber Ukraine am Freitagabend in Charkow mit 3:1. Im dritten Durchgang drehte die Auswahl von Bundestrainer Vital Heynen vor allem dank starker Aufschläge von Jochen Schöps noch einen 21:24-Rückstand um und verhinderte den zweiten Satzverlust nacheinander. Weitere Gegner im Rennen um einen EM-Endrundenplatz sind am Samstag Slowenien und am Sonntag Außenseiter Schweden. Den mühsamen Gang durch die Qualifikation hatten sich Deutschlands Schmetterkünstler selber eingebrockt. Mit nur Platz 15 bei der EM vor einem Jahr hatten Georg Grozer und Co. die direkte Qualifikation für die Titelkämpfe 2013 in Polen und Dänemark verpasst. Nach dem ersten Gruppen-Wochenende in Charkow geht es in der kommenden Woche im slowenischen Maribor in die entscheidende Runde. Der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die EM-Endrunde. Der Zweite bekommt eine weitere Chance.

Baseball, Europameisterschaft: Die deutsche Baseball-Nationalmannschaft ist mit einem Sieg in die 32. Europameisterschaft gestartet. Das Team von Bundestrainer Greg Frady, das bei der letzten EM die Bronzemedaille gewonnen hatte, setzte sich im ersten Spiel der Gruppe B in Rotterdam gegen Tschechien mit 5:4 nach dem ersten Extra-Inning durch. Nächster Gegner ist am Samstag die belgische Auswahl. Im Anschluss an die EM in den Niederlanden steht für die Mannschaft des Deutschen Baseball- und Softball Verbands (DBV) bereits das Qualifikationsturnier zur World Baseball Classic in Regensburg (20. bis 24. September) an.

Night Session bei den US Open

Der Dicke und der Joker