bedeckt München 14°
vgwortpixel

SZ-Podcast "Und nun zum Sport":Handball-EM: Probleme und Chancen des deutschen Teams

Schlecht gestartet, Halbfinale verpasst - die EM lief enttäuschend für die deutschen Handballer. Was hat dem Team gefehlt? Was muss sich ändern?

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft ihr großes Ziel Halbfinale verpasst. Nach dem entscheidenden 24:25 gegen Kroatien am Wochenende ging und geht es für das Team von Bundestrainer Christian Prokop in den Spielen gegen Österreich und Tschechien um ein gutes Gefühl zum Abschluss. Vor allem aber darum, die Weichen für die Zukunft zu stellen - und mit dem Erreichen von EM-Platz fünf eine möglichst gute Ausgangslage für die Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio zu schaffen.

War dieses Turnier ein schlechtes aus deutscher Sicht? Was - oder wer - hat dem deutschen Kader gefehlt? Ist Prokop noch der richtige Trainer? Und was muss mit den Erfahrungen der EM nun kurz- und langfristig getan werden, um wieder Titelerfolge feiern zu können? Darüber spricht Moderatorin Anna Dreher mit den Handball-Experten Saskia Aleythe und Joachim Mölter in der neuen Folge von "Und nun zum Sport", dem Sport-Podcast der Süddeutschen Zeitung.

Sie finden den Sport-Podcast auf iTunes, Spotify, Deezer und allen anderen gängigen Podcast-Apps.

Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast. Sie erreichen die Redaktion dieses Podcasts via podcast@sz.de.

© SZ.de/and
Zur SZ-Startseite