Fußball - Wegberg:Wuppertal übernimmt Tabellenführung in Regionalliga West

Lesezeit: 1 min

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Wuppertaler SV hat sich vor dem Start der Rückrunde in der Fußball-Regionalliga West eine glänzende Ausgangsposition erarbeitet. "Wir haben die Hinrunde vergoldet. Ich bin stolz auf die Mannschaft, die jedes Spiel annimmt als ob es ein Finale wäre und ich denke, deshalb haben wir auch so viele Punkte geholt", sagte Stephan Küsters, Sportlicher Leiter des WSV, nach dem 3:0 (2:0)-Erfolg am Samstag beim FC Wegberg-Beeck. Mit dem fünften Sieg in Serie und nunmehr 42 Punkten kletterte die Mannschaft von Trainer Björn Mehnert am 19. Spieltag zum Abschluss der Hinrunde vorerst an die Tabellenspitze.

Eine Entscheidung über die Herbstmeisterschaft ist jedoch noch nicht gefallen, da die Partie des bisherigen Spitzenreiters Rot-Weiss Essen (41 Punkte) in Ahlen witterungsbedingt abgesagt wurde. Fortuna Köln (38) hat noch zwei Nachholspiele auszutragen. Beide Konkurrenten können noch am WSV vorbeiziehen.

Im Aufstiegskampf zur 3. Liga ist allerdings mit dem früheren Bundesligaclub zu rechnen. In der Hinrunde kassierte das Team aus dem Bergischen Land nur eine Niederlage (0:1 am 3. Spieltag gegen Essen) und überzeugte vielfach durch konstante Leistungen. "Es ist schon klasse von den Jungs, wie sie es bisher durchgezogen haben. Diese Mannschaft und ihren Charakter zeichnet aus, dass sie immer weitermarschieren und mehr erreichen will", erklärte Trainer Björn Mehnert bereits unmittelbar vor dem Hinrunden-Finale.

In den bisherigen 19 Saisonspielen kassierte Wuppertal nur zehn Gegentore. "Wir haben unseren Abdruck in der Liga hinterlassen, aber die Rückrunde wird nicht einfacher. Jedes Spiel in dieser Liga ist schwierig und wir müssen weiter Vollgas geben, aber den Moment können wir genießen", meinte WSV-Torhüter Sebastian Patzler zur Tabellenführung.

Beim Sieg in Wegberg-Beeck erzielten Marco Königs (31 Minute), Kevin Rodrigues Pires (44.) und Phillip Aboagye (85.) die Treffer. Zum Rückrunden-Auftakt tritt der WSV am nächsten Samstag (14.00 Uhr) beim SV Rödinghausen an.

© dpa-infocom, dpa:211205-99-262482/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB