Fußball: Tätowierte Spieler"Zerbrechliche Wesen"

Alex Ferguson, der weise Mann von Manchester United, hat ein Problem mit tätowierten Spielern. Wen er damit gemeint haben kann? sueddeutsche.de zeigt die schönsten Körperbemalungen im Weltfußball.

Manchester Uniteds Trainer Alex Ferguson offenbarte kürzlich, er habe ein Problem mit der heutigen Spielergeneration hat: "Heutzutage habe ich es mehr mit zerbrechlicheren menschlichen Wesen zu tun als früher. Sie werden von modernen Eltern, Agenten und manchmal sogar von ihrem eigenen Image in Watte gepackt. Sie müssen ihre Tattoos und Ohrringe zeigen." Tatsächlich? Wollen die fies-tätowierten Fußballer nicht ein ganz anderes Image als das eines "zerbrechlichen Wesens" generieren? sueddeutsche.de zeigt eine Auswahl der schönsten Körperbemalungen im Weltfußball.

Den Körper von Djibril Cisse kann man gut und gerne als Gesamtkunstwerk bezeichnen. Nicht nur, dass seine Haut von unten bis oben mit Tattoos verziert ist. Eine ständig wechselnde Haar- und Bartpracht in allen erdenklichen Regenbogenfarben komplettiert das Erscheinungsbild des französischen Stürmers.

Texte: Albert Linner

Bild: imago sportfotodienst 25. November 2010, 15:272010-11-25 15:27:34 © sueddeutsche.de/alin/ebc