bedeckt München 27°

Fußball:Löw und Bierhoff gratulieren U21: Titel wäre "Sahnehäubchen"

Bologna (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw hat die U21-Fußballer und Coach Stefan Kuntz zum Einzug ins EM-Endspiel beglückwünscht.

"Ich gratuliere Stefan mit seinem ganzen Trainer- und Betreuerteam. Und natürlich auch allen Spielern zum Einzug ins Finale, auf das sich nun alle freuen", wird Löw in einem Statement des Deutschen Fußball-Bundes zitiert. "Es ist beeindruckend, wie diese jungen Spieler die Vorgaben umsetzen, wie diszipliniert sie sind, wie sie - wie auch gegen Rumänien - kämpfen und wie viel Spielfreude sie zeigen", sagte Löw.

Die U21 hatte durch einen 4:2-Sieg in Bologna gegen Rumänien das Endspiel erreicht und kann als erste deutsche U21 am Sonntag den Titel verteidigen.

"An so manchem Spieler werden wir bestimmt auch über die U21 hinaus noch unsere Freude haben", sagte Löw. DFB-Direktor Oliver Bierhoff meinte: "Die U21 hat den deutschen Fußball bei der EM in Italien bisher bestens repräsentiert und eine hervorragende Visitenkarte abgegeben." Der 51-Jährige ergänzte mit Blick auf den EM-Triumph 2017: "Das Sahnehäubchen wäre jetzt der wiederholte Titelgewinn."

Auch DFB-Vizepräsident Reinhard Rauball hat sich nach dem Einzug der deutschen U21-Nationalmannschaft ins EM-Finale begeistert gezeigt und positive Rückschlüsse auf die Situation im deutschen Fußball gezogen. "Unsere Mannschaft hat das überragend gemacht", sagte Rauball. "An allen Ecken und Enden hört man, dass es nicht gut bestellt sei um den deutschen Nachwuchs. Diese Mannschaft hat das heute widerlegt", sagte Rauball.

Der 72-Jährige, der beim Spiel in Bologna dabei war, ergänzte: "Ich habe keine Sorgen um den deutschen Fußball, denn diese Generation hat nicht nur super gespielt, sondern auch gekämpft. Den ein oder anderen Spieler werden wir sicher in der A-Nationalmannschaft wiedersehen."