Fußball:Kritik an weißen Hosen: England-Frauen künftig in blau

Fußball
Die weißen Hosen bei Englands Fußballerinnen sind bald Geschichte. Foto: Danny Lawson/PA Wire/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

London (dpa) - Der englische Fußballverband FA geht auf Forderungen seiner Spielerinnen nach nicht-weißen Hosen ein.

Das neue Outfit für die Weltmeisterschaft 2023 in Australien und Neuseeland sieht eine blaue Hose zum weißen Trikot vor, wie die FA bekannt gab. Eine Begründung dafür gab es nicht, in seiner Mitteilung ging der Verband nicht auf die Hosenfarbe ein. Die Lionesses hatten während der Europameisterschaft im vergangenen Jahr andersfarbige Hosen gefordert, um unangenehme Situationen während der Periode zu vermeiden.

Erstmals zu sehen sein wird die neue Kombination am Donnerstag bei der "Finalissima" gegen Brasilien, dem Duell zwischen Europa- und Südamerikameister. Das Trikotdesign sei vom Londoner Wembley-Stadion inspiriert, teilte die FA mit. So stehe das kreideweiße Heimtrikot für die Fassade in gleicher Farbe von 1923, das blaue Auswärtsshirt - bisher war es in rot gehalten - erinnere mit seinen Mustern an die Art-Deco-Bewegung, die sich ebenfalls im ursprünglichen Wembley-Stadion widerspiegelt. 

Die Heimstätte der englischen Nationalmannschaft wurde vor 100 Jahren eingeweiht. 

© dpa-infocom, dpa:230403-99-193021/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: