Fußball - Kiel:Holstein-Profi Mees: Trainer Rapp bringt "viel Neues" rein

2. Bundesliga
Kiels Joshua Mees am Ball. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiel (dpa/lno) - Das Training beim Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel hat sich gewandelt. "Es ist viel Neues, was der Trainer reinbringt. Wir haben ordentlich was zu tun", sagte Linksaußen Joshua Mees den "Kieler Nachrichten" (Mittwoch). Marcel Rapp, der Nachfolger von Ole Werner auf dem Trainerposten, setzt auf Videoanalysen und taktisch geprägte Spielformen im Training.

Mees kennt Rapp aus gemeinsamer Zeit bei der TSG Hoffenheim. "Damals war er Co-Trainer, das ist natürlich noch einmal eine andere Rolle als die des Cheftrainers. Aber ich habe mich damals schon gut mit ihm verstanden", sagte Mees und beschrieb den 42 Jahre alten Coach als "ganz lockeren Typ, mit dem man auch mal einen Witz machen kann".

Im ersten Spiel unter Rapp am Samstag beim 1. FC Ingolstadt könnte Mees als zweiter Stürmer auflaufen. "Die Position hat mir immer sehr gut gefallen. Aus dem Zentrum heraus hast du noch kürzere Wege zum Tor", sagte der 25-Jährige und betonte: "Wir wollen uns da nicht zu viel Druck machen, indem wir nur auf die Tabelle gucken." Die Kieler sind mit acht Punkten aus neun Spielen Tabellen-15.

© dpa-infocom, dpa:211013-99-580348/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB