Fußball - Hamburg:St. Pauli will Serie ausbauen: HSV erwartet Rekord

2. Bundesliga
St. Paulis Spieler bedanken sich nach einem Spiel bei den Fans auf der Südtribüne. Foto: Christian Charisius/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) – Für die drei norddeutschen Teams gibt es am zehnten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga eine klare Unterteilung: ein Spitzenspiel, eine Mittelfeldpartie, ein Kellerduell. Der FC St. Pauli gastiert am Samstag (13.30 Uhr/Sky) beim Sechsten 1. FC Heidenheim und will auch nach dem zehnten Spieltag an der Tabellenspitze stehen. Mit einem Sieg würden die Hamburger ihre Serie auf vier Siege ausbauen. Trainer Timo Schultz warnt vor dem schnellen Umschaltspiel der Ostwürttemberger.

Der siebtplatzierte Hamburger SV erwartet um 20.30 Uhr (Sport1, Sky) nicht nur den Tabellenzwölften Fortuna Düsseldorf, sondern auch rund 40 000 Zuschauer. Das wäre Rekord seit Beginn der Pandemie. Die zahlenmäßige Begrenzung auf den Zuschauerrängen fällt wegen der erstmals geltenden 2G-Regel (getestet, genesen) ebenso wie die Maskenpflicht weg. Nach dem schwachen Spiel bei Erzgebirge Aue (1:1) wollen die Norddeutschen ein anderes Gesicht zeigen.

Im Kellerduell will der Tabellen-15. Holstein Kiel um 13.30 Uhr (Sky) beim Letzten FC Ingolstadt seinen dritten Saisonsieg einfahren. Seine Premiere auf dem Kieler Trainerstuhl erlebt Marcel Rapp, der seinem Einstand "glücklich und optimistisch" entgegensieht. Der Nachfolger von Ole Werner hat im Training viel Wert auf Taktik gelegt. Erst am Spieltag will der Coach entscheiden, ob Ioannis Gelios nach beendeter Rot-Sperre ins Tor zurückkehrt.

© dpa-infocom, dpa:211015-99-612518/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB