Fußball - Frankfurt am Main:Einstimmig: Fischer soll Eintracht-Präsident bleiben

Fußball - Frankfurt am Main: Peter Fischer, Präsident von Eintracht Frankfurt e.V., spricht bei der Mitgliederversammlung. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild
Peter Fischer, Präsident von Eintracht Frankfurt e.V., spricht bei der Mitgliederversammlung. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Peter Fischer soll bei der Mitgliederversammlung von Eintracht Frankfurt am Montag als Präsident wiedergewählt werden. Der 66 Jahre alte Unternehmer ist vom Wahlausschuss und Verwaltungsrat einstimmig für den Posten vorgeschlagen geworden, wie der Verein am Dienstag mitteilte. Fischer ist seit 2000 Präsident des Traditionsclubs.

Die Versammlung findet von 18.00 Uhr an im Sportleistungszentrum am Riederwald statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem der Antrag des Präsidiums zur Ausgliederung des Fußball-Nachwuchsleistungszentrums in die Eintracht Frankfurt Fußball AG. Angekündigt sind neben dem Vorstand der Fußball AG auch die Trainerteams um die Chefcoaches Oliver Glasner (Männer) und Niko Arnautis (Frauen) sowie weitere Vertreter der beiden Bundesliga-Mannschaften.

© dpa-infocom, dpa:220920-99-834269/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema