bedeckt München 17°

Fußball:Ende der Spielzeit

Illustration: Stefan Dimitrov; Fotos: dpa, AP

Der Profifußball hat sich schon lange von allen ethischen Werten entfernt. Neu ist aber die Entschlossenheit und die Dreistigkeit, mit der er sich auf die dunkle Seite zubewegt.

Vor ein paar Wochen hat der deutsche Fußballnationalspieler Julian Draxler einen offenen Brief geschrieben. Auf der Webseite des Deutschen Fußball-Bundes kann man ihn nachlesen, es gibt ihn auf Deutsch und auf Russisch. Damit er diejenigen erreicht, die er erreichen soll: die russischen Fußballfans. Wenn russische Funktionäre und andere Russen mitlesen, ist das sicher auch nicht verkehrt.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Zweiter Weltkrieg
"Ich sehe sein trauriges Gesicht noch vor mir"
Teaser image
Strache-Video
In der Falle
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
Schule und Erziehung
Ich war Waldorfschülerin