bedeckt München 27°

Fußball - Darmstadt:Darmstadt-Coach Grammozis freut sich auf Bochum

Darmstadt (dpa/lhe) - Trainer Dimitrios Grammozis von Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 freut sich auf das Wiedersehen mit seinem Ex-Club VfL Bochum. "Ich hatte dort fast sieben sehr schöne Jahre, die ich nicht einfach abschütteln kann", sagte der 40-Jährige am Freitag. Das Hauptaugenmerk liege jedoch darauf, bei der Partie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) "Gas zu geben und die drei Punkte einzufahren".

Grammozis hatte beim VfL Bochum seine Karriere als Spieler ausklingen lassen und danach als Trainer und Co-Trainer gearbeitet, ehe er Ende Februar in Darmstadt die Nachfolge von Dirk Schuster antrat. Mit einem Sieg gegen seinen früheren Verein könnte er den Klassenerhalt für die Lilien fünf Spieltage vor Schluss quasi sichern.

Dabei muss Grammozis jedoch die Innenverteidigung umbauen. Marcel Franke fehlt weiter nach einem Pferdekuss, den er gegen Greuther Fürth erlitten hat. Mathias Wittek muss wegen einer Gelbsperre zusehen. Die Entscheidung, wer neben Immanuel Höhn auflaufen wird, sei gefallen, sagte der Trainer. Den Namen wollte er aber nicht nennen - um Bochums Coach Robin Dutt vielleicht etwas ins Grübeln zu bringen, wie er schmunzelnd sagte. Im Kader der Lilien könnten Tim Rieder und Wilson Kamavuaka die Position ausfüllen. Möglich wäre auch, Victor Pálsson aus dem defensiven Mittelfeld zurückzuziehen.

Wieder fit ist Mittelfeldspieler Marcel Mehlem nach überstandenem Infekt. Angreifer Felix Platte trainierte am Freitag erstmals seit seinem Muskelbündelriss wieder mit der Mannschaft mit und könnte laut Grammozis gegen Bochum womöglich wieder auf der Bank sitzen.