FC Bayern in der EinzelkritikRobben bierduscht Kovac

Süle nimmt einen Schluck in der Größe eines Niklas Süle, Robben und Ribéry schießen sich den Abschied perfekt: Der FC Bayern ist Meister - hier die Feierkritik.

Aus dem Stadion von Martin Schneider

Sven Ulreich

Seit zehn Jahren gab es kein richtiges Meisterschafts-Finale mehr und vielleicht dauert es nun wieder zehn Jahre, bis ein Bayern-Torwart ein Meisterschaftsfinale erlebt, bei dem er mehr als zwei Minuten Stress hat. Die Ausgangslage war ja klar: Kassiert er kein Gegentor, ist Bayern deutscher Meister. Kassierte ein Gegentor - an dem er nichts machen konnte, weil der Ball durch den Sechzehner flipperte. Dass dann nicht mehr viel vom meisteingesetzten Ersatz-Torwart der Bundesliga abhing, sprach nicht so sehr für Frankfurt, lag aber auch an seiner Abwehr, die gegen die aggressive Eintracht aggressiv in die Zweikämpfe ging. Gewann seine vierte deutsche Meisterschaft.

Bild: Adam Pretty/Bongarts/Getty Images 18. Mai 2019, 18:202019-05-18 18:20:50 © SZ.de/tbr