FC Bayern gewinnt auf Schalke:Überragender Müller

Beispielsweise einer, der Tore vorbereitet und auch welche schießt. Diesbezüglich zeigte der Offensivmann am Samstag eine Leistung, wie sie sich sein Trainer wünscht. Auch wenn Müller ein paar Bälle versprangen und das Feintuning nicht immer stimmte, dachte Heynckes nach eigener Aussage nicht eine Sekunde daran, Müller auszuwechseln: "Er war laufstark, immer agil und ist unberechenbar", sagte Heynckes. Überhaupt spiele Müller "eine überragende Saison".

Das gilt auch für Kroos, der sich in der Mitte der offensiven Mittelfeldreihe offensichtlich wohl fühlt wie ein Wiesnwirt im Festzelt. Sein Tor schaffte Klarheit zu Gunsten der Münchner, die eine schwierige Phase zu überstehen hatten am Ende der ersten Halbzeit: "In den letzten 15 Minuten vor der Pause hat es bei uns gebrannt", sagte Torhüter Manuel Neuer, "da waren wir froh, dass wir die Null halten konnten."

In der zweiten Halbzeit ließen die Bayern aber keinen Zweifel daran, wer dieses Spiel gewinnen würde. Schalkes Trainer Huub Stevens erkannte, dass seine Mannschaft "fast nur noch nach hinten gelaufen" sei, was natürlich "auch mit der Qualität des Gegners" zu tun gehabt habe.

Für Bayerns Trainer Heynckes deutet der Erfolg auf eine gelungene Transferpolitik hin. Neben Ribéry habe ja auch Mario Gomez gefehlt, sagte er, daher sei es "sicher von Vorteil, dass wir Spieler gekauft haben, die das kompensieren können". Anstelle des aus Wolfsburg übernommenen Mario Mandzukic hätte zum Beispiel ja auch der von Werder Bremen verpflichtete Claudio Pizarro stürmen können. Wie in der Champions League gegen den FC Valencia.

"Wir brauchen einen breiten Kader, um den Kräfteverschleiß aufzufangen", erklärte Heynckes. Dass er in der Schlussphase des Spiels noch einen Martínez auf der Bank sitzen hat, ist für ihn auf der einen Seite also Luxus. Auf der anderen aber auch eine Notwendigkeit.

© Süddeutsche.de/ebc
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB