EV Regensburg:Geblieben wegen des Blinddarms

Billy Trew Bill

Unermüdlicher Kämpfer, auch mit 43: Mit dem EV Regensburg will der ehemalige Nationalspieler Billy Trew noch einmal aufsteigen.

(Foto: Melanie Feldmeier/OH)

Der kanadische Eishockeyspieler Bill Trew wurde in Straubing, Landshut und Regensburg zum Publikumsliebling. Nun will er mit 43 Jahren noch mal aufsteigen.

Von Max Ferstl

Die Koffer waren gepackt, das wenige Hab und Gut in Kisten verstaut. William Bradley Trew, genannt "Billy", wollte nur noch weg aus Deutschland. Zuvor war der Kanadier gekommen, um seiner Eishockey-Karriere eine letzte Chance zu geben. Er war in Grefrath gelandet, der Klub stand vor der Pleite und in seiner Wohnung gab es weder Möbel, noch eine Küche. Trew fand, er sei fertig mit Deutschland, fertig mit Eishockey. Die Rückflugtickets nach Kanada hatten er und seine Ehefrau Jennifer gelöst. Am Tag vor der Rückreise klagte Jennifer jedoch über Schmerzen im Bauch, der Blinddarm: Die Trews cancelten den Flug. Eine Entscheidung, die ihr gesamtes Leben verändern sollte. Denn kurz darauf rief Trews Agent an: Straubing, ein Verein in Niederbayern, würde ihn vier Partien vorspielen lassen. Da er nichts Besseres tun konnte, sagte er: "Warum nicht?"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
FDP und Grüne
Geld oder Liebe
A man peering out of the top of another man s head PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright RalfxH
Psychologie
Besonders anfällig für Verschwörungsmythen
Ingeborg Bachmann (l) und Ilse Aichinger
Die Briefe von Ingeborg Bachmann und Ilse Aichinger
Zwei Leben
Basic
Ein Bio-Markt steht sich selbst im Weg
Erneuerbare Energien
"Die Gesellschaft hat verlernt zu rechnen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB