Es ist eine provokante Geste und eine die im Gedächtnis bleibt: Nach seinem - nicht spielentscheidenden - Elfmeter-Treffer zum 4:1-Endstand im Champions-League-Finale reißt sich Cristiano Ronaldo das Trikot vom Leib. Später kommt heraus, dass der Real-Angreifer den Moment für eine Doku verewigen wollte.

Bild: REUTERS 28. Dezember 2014, 12:212014-12-28 12:21:45 © Süddeutsche.de/jbe