DFB-Pokal: Schalke-Bayern:Markenartikel Kevin Kuranyi

Lesezeit: 3 min

Den versprochenen rigiden Sparkurs hat Schalke im Winter ein Stück verlassen, Magath überzeugte seinen Kontrolleur Tönnies und durfte in sieben neue Spieler investieren, er rief einen sportlichen "Strategiewechsel" aus und behielt recht damit, die Diät zu lockern: Spielmacher Baumjohann hat seinen Wert am Sonntag beim 2:2 in Hamburg erwiesen, auch der aus Südkorea importierte Brasilianer Edu und der frühere Nürnberger Kluge bereichern Magaths Möglichkeiten, die übrigen Neulinge werden in der Reserve herangebildet.

So soll der Umbruch vorangetrieben werden, denn über dem jetzigen Hoch liegt ein Hauch von Abschied: Abwehrchef Bordon bleibt maximal noch eine weitere Saison, Rechtsverteidiger Rafinha ebenfalls, Torjäger Kevin Kuranyi ist laut Magath nur bei der Qualifikation zur Champions League zu halten, was mittelfristig auch für den Torhüter Neuer und den Innenverteidiger Höwedes gilt. Deren Handelspreis ist im Laufe der Saison ebenso markant gestiegen wie der ihrer Mitspieler Farfán, Rakitic oder Zambrano, von Neulingen wie Schmitz, Moritz oder Matip ganz zu schweigen. Der Trainer Magath hat dem Manager Magath Vermögenswerte und neuen Spielraum geschaffen.

Auch Angreifer Kuranyi, zurzeit besser als je zuvor, ist wieder ein echter Markenartikel geworden - Pech für Schalke, dass er in seinem letzten Vertragsjahr steht. Den Fall des neuen Volkshelden behandelt Magath mit kühler Geschäftsmäßigkeit, und selbstredend lässt ihn Tönnies auch dabei gewähren: "Was Kevin angeht, halte ich mich total raus, das regelt Felix Magath", sagt der Aufsichtsratschef. Und was wünscht er sich als Schalke-Fan? "Als Schalke-Fan trage ich mit, was Magath entscheidet."

Im Mai wird Josef Schnusenberg sein - längst ruhendes - Amt aufgeben. Es wird über seinen Nachfolger spekuliert, Fans haben bereits Olaf Thon und Gerald Asamoah vorgeschlagen. Diese Nominierungen könnten Magath glatt gefallen. Er müsste von ihnen kaum Widerworte fürchten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB