bedeckt München
vgwortpixel

Coronavirus:Fataler Freudentaumel

Supporters (Atalanta) during the Uefa Champions League Round of 16 match between Atalanta 4-1 Valencia CF at Giuseppe Me

Italienische Ekstase: Spieler und Fans von Atalanta Bergamo feiern am 19. Februar den Champions-League-Sieg gegen Valencia - an einem Abend, an dem sich viele Menschen in Mailand mit Corona infiziert haben könnten.

(Foto: Maurizio Borsari/imago)

44 000 Fans, dicht gedrängt in Stadion und U-Bahn: Atalanta Bergamos Champions-League-Sieg gegen Valencia am 19. Februar in Mailand gilt inzwischen als tragischer Verstärker für die Corona-Seuche.

War am Ende gar das große Fest der "Dea", die schönste Stunde in der Vereinsgeschichte von Atalanta Bergamo, der Treiber des Leids? Der Trigger der Eskalation?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Medizin
Die Seuchenprofis
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
SZ-Magazin
»Auf einmal sind Verbote sexy«
Teaser image
Schlagfertigkeit im Gespräch
"Entscheidend ist nicht, originell zu kontern, sondern überhaupt zu kontern"
Teaser image
Psychologie
Die dunkle Seite der Empathie
Zur SZ-Startseite