Bremen gewinnt Nordderby 2:0:Adler verhindert Blamage

Rafael van der Vaart sah nur von der Tribüne, wie dringend der HSV einen Ideengeber brauchen kann. Bis einen Tag vor dem Derby war offen geblieben, ob der zurückgekehrte Mittelfeldspieler schon in Bremen zum ersten Mal für den HSV auflaufen würde.

SV Werder Bremen - Hamburger SV

Bremens Torschützen jubeln: Nils Petersen (re.) eilt nach dem 1:0 zu Aaron Hunt.

(Foto: dapd)

Die zweite gute Möglichkeit hatten die Bremer bei einer Ecke (18.). Sebastian Prödl stieg am höchsten, köpfte einen Gegenspieler an. Der Ball prallte zu ihm zurück, und Prödl zog ab, doch der herausstürzende Adler verhinderte erneut die Bremer Führung.

Bremen spielte zwar weiter auf das erste Tor, doch jetzt fehlte oft die letzte gute Aktion. Das Fink-Team konnte aber nicht vom schwächer werdenden Spiel der Bremer profitieren, erspielte sich keine Chancen. Die einzige gefährliche Situation für den HSV brockte sich Werder-Keeper Sebastian Mielietz selbst ein, als er beim Herauslaufen den Ball verfehlte und danach gegen Jeffrey Bruma retten musste (19.)

Bis kurz vor der Halbzeit passierte nicht mehr viel. Nach dem Seitenwechsel übernahm der HSV bis zum Rückstand die Initiative, ohne wirklich gefährlich zu werden. Innerhalb von drei Minuten hatten die Gäste dann zwei gute Chancen auf den Ausgleich. Artjoms Rudnevs zog nach einem starken Steilpass von Son blitzschnell ab, der Ball ging aber knapp am rechten Toreck vorbei (62.). In der 65. Minute konnte Sokratis nach einem Rückpass von Dennis Aogo auf Ivo Ilicevic im letzten Moment klären.

Wenige Sekunden später kamm dann die Vorentscheidung für Werder. Der unglückliche Jiracek verschenkte im Spielaufbau den Ball an Hunt, der sofort den Diagonalpass auf den in den Sechzehner laufenden Petersen spielte. Adler war zum zweiten Mal ohne Chance.

Als in der 72. Minute Maximilian Beister mit einem Schuss am starken Mielitz scheiterte und Jiraceks Schuss von Clemens Fritz kurz vor der Torlinie abgefangen wurde, schwand der Glauben der Gäste zusehends. Adler verhinderte am Ende eine höhere Führung.

© Süddeutsche.de/mane/ska
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB