Analyse des DFB-Kaders – Tor

Solange Jens Lehmann seine Karriere nicht wieder beginnt, dürfte Manuel Neuer von keinem Rivalen ernsthaft herausgefordert werden. Zwar versuchen die Boulevardblätter tapfer, Tim Wiese zu einer Kampfansage zu überreden, die so imposant ist wie seine Tattoos - am Ende geraten die Kampfansagen dann aber doch nur so imposant wie Kampfansagen von Berti Vogts. Zuletzt hatte es Wiese aber immerhin zur Nummer zwei vor dem Leverkusener René Adler geschafft, den seine bemitleidenswerte Neigung zu Verletzungen aller Art nun weiter zurückgeworfen hat.

So wird Löw vor den Partien gegen Österreich und Belgien im September entscheiden müssen, ob er (wie bei Doppelspieltagen üblich) einen dritten Torhüter hinzuzieht - und wer das sein könnte. SZ-Prognose: Jens Lehmann wird's nicht. Auch von Ü30-Keepern wie Roman Weidenfeller wird sich die DFB-Elf ihren Altersschnitt nicht zerstören lassen, weshalb Löw sich aus dem Kandidatentrio Zieler/Trapp/Baumann einen herauspicken wird. Tendenz: Zieler.

Bild: dapd 11. August 2011, 17:452011-08-11 17:45:48 © SZ vom 11.08.2011/jbe