Alle Spiele und Ergebnisse
  • Weghorst
    90’
  • Beier
    90’
  • Kramarić
    88’
  • Kramarić
    87’
  • Kramarić
    T. Bischof
    85’
  • Bischof
    81’
  • Stach
    81’
  • Kramarić
    I. Bebou
    68’
  • Tohumcu
    61’
  • Prömel
    61’
  • Jurásek
    61’
  • Bülter
    61’
  • Grillitsch
    54’
  • Prömel
    51’
  • Beier
    A. Kramarić
    8’
18.05.2024 - 15:30 Uhr
Beendet
1899 Hoffenheim
4 : 2
Bayern München
1 : 2
  • Bryan Zaragoza
    90’
  • Bryan Zaragoza
    81’
  • Tel
    81’
  • Zvonarek
    34’
  • Pavlović
    34’
  • Davies
    M. Tel
    6’
  • Tel
    T. Müller
    4’
Weniger anzeigen
Mehr anzeigen
90’
17:33
Fazit:
Ein letztes Mal pfeift Marco Fritz eine Bundesliga-Partie ab und die TSG Hoffenheim gewinnt 4:2 gegen den FC Bayern München. Im zweiten Durchgang machte die TSG den frischeren Eindruck und wollte, speziell ab der 60. Minute, die wichtigen Punkte erzielen. Müller hatte zweimal die Möglichkeit, die Partie in eine andere Richtung zu lenken, verpasste die Chancen jedoch. Somit hatten die Kraichgauer in den letzten Minuten den größeren Willen und einen überragenden Andrej Kramarić, der mit drei Treffern im zweiten Durchgang die drei Punkte für die Hoffenheimer sicherte! Tuchel und die Bayern verpassen somit einen versöhnlichen Abschied und auch die Vizemeisterschaft, die damit an den VfB Stuttgart geht. Für die Hoffenheimer reicht dieser starke Erfolg nicht für den sechsten Rang, da die Frankfurter zuhause gegen Leipzig einen Punkt ergattern. Dennoch können die heutigen Gastgeber auf diese Leistung und Siegeswillen stolz sein. Das war es von der unterhaltsamen Bundesliga-Saison 23/24. Wir freuen uns auf euch im nächsten Jahr. Bis dahin eine gute Zeit und bleibt gesund!
90’
17:24
Spielende
90’
17:24
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Wout Weghorst
90’
17:24
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Maximilian Beier
90’
17:23
Gelbe Karte für Bryan Zaragoza (Bayern München)
Bryan Zaragoza zeigt sich gefrustet und foult den Mann des Spiels unfair. Dafür gibt es Gelb.
90’
17:22
Ein Eckball von Kimmich findet nochmal den Kopf von de Ligt. Aber der Kopfball des Niederländers geht deutlich über den Querbalken.
90’
17:22
Die Gäste finden kaum mehr statt. Ein Freistoß vom rechten Halbfeld findet den völlig blanken Bebou sieben Meter vor dem Kasten. Im letzten Moment reißt Neuer die Pranke hoch und verhindert Schlimmeres.
90’
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90’
17:20
Für die Bayern bedeutet dieses Ergebnis auch den Verlust der Vizemeisterschaft. Stuttgart schiebt sich aktuell an München vorbei und einige Aussagen von Deniz Undav würden sich rückwirkend auch auf dem Papier bestätigen.
88’
17:19
Gelbe Karte für Andrej Kramarić (1899 Hoffenheim)
Auch das Trikot bleibt nicht mehr am Körper von Kramarić. Dafür sieht er natürlich noch die Gelbe Karte.
87’
17:16
Tooor für 1899 Hoffenheim, 4:2 durch Andrej Kramarić
Der FC Bayern scheint auseinanderzubrechen. Wieder bringt Neuer einen gefährlichen Pass zum Mitspieler, diesmal zu Laimer, der die Kugel an Kramarić verliert. Sieben Meter vor dem Kasten steigt er nochmal auf den Ball und legt die Kugel überlegt in die rechte Ecke. Mit einem Dreierpack und einer Vorlage entscheidet er beinahe alleine die Partie für die Gastgeber.
85’
17:14
Tooor für 1899 Hoffenheim, 3:2 durch Andrej Kramarić
Das gibt es nicht! Hoffenheim dreht die Partie und geht tatsächlich sechs Minuten vor dem Ende in Führung. Wieder kommen die Hoffenheimer, über den starken Jurásek, auf der linken Seite in die Offensive. Er bedient erneut Bebou sieben Meter vor dem Kasten, der sich jedoch nicht mit Bischof einigen kann. Dadurch verlieren sie beinahe die Kugel doch Bischof kann im letzten Moment zu Kramarić ablegen, der aus 15 Metern die Kugel perfekt in der linken Ecke platziert.
83’
17:13
Beide Teams bringen nochmal frische Kräfte für die Schlussphase. Auf Seiten der Bayern geht Tel vom Feld, der einfach kaum mehr Kraft hatte und wird von Bryan Zaragoza ersetzt. Bei den Gastgebern ersetzt Bischof Stach.
81’
17:12
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Tom Bischof
81’
17:12
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Anton Stach
81’
17:12
Einwechslung bei Bayern München: Bryan Zaragoza
81’
17:12
Auswechslung bei Bayern München: Mathys Tel
80’
17:11
Müller verpasst das 3:2 für die Münchner! Wieder kann sich Davies auf der linken Seite durchsetzen und bedient Müller am langen Pfosten im Sechzehner. Das Bayernurgestein, der heute sein 473. Bundesligaspiel absolviert und damit mit Sepp Maier gleichzieht, legt sich die Kugel perfekt hin und schlenzt den Ball haarscharf aus 14 Metern über den Kasten.
80’
17:08
Mittlerweile ist die Tür für Hoffenheim auf Rang sechs zu rücken geschlossen. Das wird die Kraichgauer jedoch nicht davon abbringen unbedingt drei Punkte in Sinsheim halten zu wollen.
78’
17:08
Tel wird nun auf die Reise geschickt, hat aber keinen Mitspieler dabei. So muss er es am Sechzehner alleine machen und bleibt an Kabak hängen. Im Nachgang begeht Zvonarek noch ein Stürmerfoul und der Angriff wird zurückgepfiffen.
75’
17:05
Im zweiten Durchgang mal ein seltener Gegenstoß der Gäste. Tel macht die Kugel fest und nimmt Goretzka mit. Der sieht auf der linken Seite Davies marschieren und bedient den Kanadier gut in den Lauf. Aus halblinker Position sucht Davies die Hereingabe auf den zweiten Pfosten, aber die Kugel wird abgefälscht und landet in den Armen von Neuer.
73’
17:03
Die Gastgeber drängen gegen den FC Bayern München auf die Führung und sieht nah dran. Nach einem Eckball kommt Jurásek in der zweiten Reihe zum Abschluss. Sein Schuss auf die lange Ecke ist aber kein Problem für Neuer.
71’
17:00
Und auch nach dem Treffer ist Hoffenheim aktiver. Die Bayern lassen sich nun stark in den Sechzehner drücken und können sich nur wenig entlasten.
68’
16:57
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:2 durch Andrej Kramarić
Da ist der mittlerweile verdiente Ausgleich für die Hausherren. Jurásek bekommt einen Schubser gegen Kimmich nicht abgepfiffen und holt einen Einwurf auf der linken Seite heraus. Diesen führen die Kraichgauer schnell aus und die Hintermannschaft aus München wirkt total unsortiert. Bebou kann im Sechzehner die Kugel zu einfach festmachen und legt dann in den Fünfmeterraum quer. Im Fünfer läuft Kramarić perfekt ein und kann aus vier Metern einschieben.
67’
16:57
Hoffenheim wird stärker und der Rekordmeister hat Probleme. Wieder kommt Beier im Sechzehner zum Abschluss, verfehlt den Kasten aber knapp. Hoffenheim will nun den Ausgleich und das ist zu spüren.
65’
16:56
Kramarić fordert Neuer aus der Distanz! Der Goalgetter aus Sinsheim bekommt von den Bayern viel zu viel Raum und kann so immer wieder die Bälle verteilen. In dieser Szene wollte er es jedoch selbst versuchen, legt sich die Kugel auf seinen rechten Fuß und zieht aus 22 Metern ab. Sein Schuss flattert ordentlich und geht in den linken Winkel. Neuer ist gefordert, hat aber Probleme mit dem Abschluss. Er bekommt noch rechtzeitig eine Faust nach oben, kann aber nur nach vorne parieren. Vor Bebou kann de Ligt dann endgültig klären.
64’
16:54
Jurásek ist auch sofort im Spiel involviert. Er wird von Kramarić auf die linke Seite geschickt und bringt eine scharfe Hereingabe an den Fünfmeterraum. In der Mitte ist Bebou gestartet und verpasst die Kugel nur knapp.
63’
16:53
Pellegrino Matarazzo reagiert und bringt neue Impulse auf den Rasen. Auf der linken Schienenposition ersetzt Jurásek nun Bülter. Im Mittelfeld nimmt der Cheftrainer den gelbvorbelasteten Prömel vom Rasen. Ersetzt wird er durch Tohumcu.
61’
16:52
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Umut Tohumcu
61’
16:52
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Grischa Prömel
61’
16:51
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: David Jurásek
61’
16:51
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Marius Bülter
61’
16:51
Nach einem schönen Angriff kommen die Bayern mal wieder zu einem Abschluss. Zvonarek kann im Sechzehner die Kugel behaupten, steht mit dem Rücken zum Tor und legt auf Müller ab. Mit seinem schwachen, linken Fuß zieht Müller ab und verfehlt das linke Kreuzeck nur knapp.
60’
16:50
Nach knapp einer Stunde scheint sich die Partie auf die Schlussphase vorzubereiten. Beide Teams sind nicht wirklich zwingend, aber griffig in den Zweikämpfen. Die Abschlüsse fehlen, aber das Gefühl bleibt, dass beide Teams hier jederzeit treffen könnten.
57’
16:47
In dieser Phase erhöhen die Kraichgauer den Druck. Sie verhindern aktuell, dass Bayern gefährlich in die gegnerische Hälfte kommt. Um an der Eintracht vorbeizuziehen würden aktuell zwei Tore reichen.
55’
16:44
Kimmich versucht den folgenden Freistoß aus 21 Metern halblinker Position direkt. Aber sein Abschluss geht einen Meter über den Kasten.
54’
16:43
Gelbe Karte für Florian Grillitsch (1899 Hoffenheim)
Grillitsch geht vier Meter vor dem Sechzehner gegen Tel nach und trifft den Torschützen zum 1:0 am Fuß. Für die Summe der Vergehen von Grillitsch gibt es nun die zweite Gelbe Karte für den Österreicher.
53’
16:43
Davies zieht von der linken Seite in die Mitte und sucht den Abschluss. Sein Schlenzer aus 16 Metern wird abgefälscht und geht deutlich über den Kasten.
51’
16:40
Gelbe Karte für Grischa Prömel (1899 Hoffenheim)
Prömel hindert Goretzka an der Ausführung eines schnellen Freistoßes. Direkt daneben steht Marco Fritz, der dafür die erste Verwarnung dieser Partie zeigt. Wird es eventuell seine letzte in der Bundesliga sein?
49’
16:40
Auf der anderen Seite haben die Hoffenheimer ein wenig Probleme mit den Entscheidungen des Schiedsrichterassistenten, denn bereits zum zweiten Mal im zweiten Durchgang wird ihnen ein klarer Eckball nicht gegeben. In der ersten Szene prallt der Ball deutlich von Upamecanos Fuß bei der Verteidigungsaktion ins Toraus und in dieser Szene fälscht er Franzose einen Abschluss von Beier ab. Beide Male gibt es fälschlicherweise Abstoß für die Gäste zum Frust der TSG.
48’
16:38
Erneut kommen die Bayern gut und schwungvoll aus der Kabine, aber die Hoffenheimer wirken besser sortiert. Sie lassen den Gästen nicht mehr die Räume, wie noch in der Anfangsphase des ersten Durchgangs.
46’
16:35
Weiter geht's! Ohne Wechsel gehen beide Teams in den zweiten Durchgang.
46’
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45’
16:23
Halbzeitfazit:
Zur Pause zwischen der TSG Hoffenheim und dem FC Bayern München steht es 1:2 für den Rekordmeister. Die Auftaktphase in diese Partie startete wild. Nach nur wenigen Sekunden hatte Tel bereits die Führung auf dem Fuß (1.). Es dauerte jedoch nicht lange, bis der Franzose die Führung erzielte. Nach toller Vorarbeit von Müller vollendete Tel per Kopf zur Führung (4.). Nur eine Chance später erhöhten die Bayern direkt. Erneut war Tel beteiligt, der diesmal für Davies auflegte und der Schienenspieler versenkte zum 2:0. Danach schienen die Bayern alles unter Kontrolle zu haben, doch nach einem Patzer von Neuer brachte Beier die Hausherren zurück ins Spiel (8.). Nach diesem heiteren Auftakt schienen die Kraichgauer etwas besser auf die Münchner eingestellt. Im Laufe des Durchgangs kam es auf beiden Seiten noch zu Chancen, aber die 100-Prozentigen blieben aus. Es erwartet uns ein spannender zweiter Durchgang. Bis gleich!
45’
16:18
Ende 1. Halbzeit
45’
16:18
Hoffenheim holt hier kurz vor der Pause beinahe den Ausgleich. Die Hausherren kontern und Beier marschiert in die gegnerische Hälfte. Er verpasst das erste Zuspiel auf Kramarić, kann sich dann gegen Upamecano durchsetzen und bedient dann Kramarić auf der linken Seite am Sechzehner. Der Torjäger der TSG sucht aus 15 Metern den Abschluss, bekommt aber keinen Druck auf das Leder. So kann Neuer im Kasten den Ball sicher festhalten.
45’
16:17
Wieder kann sich Davies auf der linken Seite durchsetzen und bringt erneut eine gute Flanke an den Fünfer. Kurz vor dem Kasten klärt Akpoguma abgeklärt zur Ecke.
45’
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45’
16:16
Goretzka trifft bei einem Zweikampf Prömel am Fuß und gerät danach mit Marco Fritz aneinander. Der Unparteiische richtet ein paar deutliche Töne an den Bayern-Sechser, der sich kopfschüttelnd vom Schiedsrichter entfernt.
42’
16:13
Bayern ist am Drücker! Nach einer Hereingabe von Davies legt Zvonarek den Ball clever mit der Brust zu Müller ab. Der Mittelfeldakteur nimmt die Kugel aus 14 Metern volley und geht volles Risiko. Die Kugel wird von Akpoguma noch abgefälscht und geht nur haarscharf am linken Pfosten vorbei. Da wäre Baumann machtlos gewesen. Die anschließende Ecke wird aufgrund eines Offensivfouls zurückgepfiffen.
39’
16:10
Die Partie nimmt wieder etwas Geschwindigkeit auf. Bayern kann umschalten über Tel, der den Ball auf der rechten Seite zu Müller in den Lauf schickt. Müller marschiert die Linie entlang und bedient mit einem feinen Pass Goretzka auf dem Elfmeterpunkt. Direkt zieht Goretzka und scheitert an Baumann, aber die Fahne an der Seitenlinie geht hoch. Beim Zuspiel von Tel war Müller wohl einen Schritt im Abseits.
37’
16:07
Nach einem Zweikampf zwischen Kramarić und Laimer bleibt der nächste zentrale Mittelfeldspieler der Bayern am Boden liegen. Aber der Österreicher scheint nicht mehr als einen Pferdekuss abbekommen zu haben und nach einer kurzen Unterbrechung geht es für ihn weiter.
35’
16:07
Die Verletzungsmisere des Rekordmeisters reißt auch zum Saisonfinale nicht ab. Pavlović scheint sich am Oberschenkel verletzt zu haben, der bereits getaped war. Für den jungen Mittelfeldspieler geht es nicht weiter und hoffentlich ist da nichts schlimmeres passiert. Er kann zumindest selbstständig den Platz verlassen. Ersetzt wird er von Zvonarek.
34’
16:05
Einwechslung bei Bayern München: Lovro Zvonarek
34’
16:05
Auswechslung bei Bayern München: Aleksandar Pavlović
33’
16:04
Wieder zeigen sich die Bayern in der Defensive unkonzentriert. Dier fängt eine flache Hereingabe von Kadeřábek eigentlich sicher ab und spielt die Kugel direkt in die Füße von Bebou. Doch der Angreifer schließt aus 15 Metern zu überhastet ab und bringt den Schuss direkt auf den Mann.
30’
16:02
Wieder kann sich Kramarić auf der linken Seite durchsetzen und bringt eine punktgenau Flanke zu Beier in den Sechzehner. Der EM-Teilnehmer nimmt die Kugel in Ruhe an und sucht aus 14 Metern den Abschluss. Sein Schuss geht durch die Beine von Davies auf den kurzen Pfosten, doch diesmal ist Neuer zur Stelle und hat den Ball sicher.
29’
16:00
Ein Blick auf die Trainerbänke zeigt Pellegrino Matarazzo, der seine Mannschaft anfeuert und an der Seitenlinie wild gestikuliert. Ein paar Meter weiter sitzt Thomas Tuchel mit verschränkten Fingern vor dem Mund auf der Bank und schaut sich ruhig das Geschehen an.
27’
15:57
Nach den ersten acht Minuten hat die Partie etwas nachgelassen. Beide Teams investieren viel und suchen den Weg nach vorne. Vor allem die TSG wirkt nun aber viel besser auf die Gäste eingestellt und kommt viel konsequenter in die Zweikämpfe. Das sorgt für eine ausgeglichene Partie.
24’
15:54
Der folgende Standard sorgt für Gefahr. Aus dem Zentrum bedient Kramarić Bülter auf Links der die Kugel direkt an den zweiten Pfosten bringt. Dort läuft Kadeřábek ein, doch sein Abschluss aus sieben Metern geht deutlich über den Kasten.
23’
15:53
Bebou bekommt die Kugel und rutscht im Moment der Ballannahme weg. Dennoch steht der Angreifer schnell auf und holt einen Freistoß gegen Upamecano heraus.
21’
15:51
Bayern versucht wieder mehr im Spiel nach vorne, wirkt aber im Zentrum etwas löchrig. Wenn die Kraichgauer einmal das Zentrum überspielen wirken die Gäste in der Dreierkette etwas überfordert.
18’
15:48
Nach einer guten Szene der TSG im Sechzehner der Münchner, die jedoch nicht zum Abschluss führte, können die Gäste kontern. Mit einem langen Ball bedient Goretzka Müller, der aus der eigenen Hälfte gestartet ist. Auf der linken Seite am Sechzehner legt er quer zu Laimer, der aus 14 Metern draufhält. Doch beim Abschluss in die kurze Ecke ist Baumann zur Stelle und faustet den Ball nach außen weg.
15’
15:46
Nach einer Viertelstunde ist die Begegnung, trotz knapper Führung für die Gäste, ausgeglichen. Die TSG ist nach den verschlafenen ersten Minuten und dem wichtigen, aber etwas geschenkten Anschlusstreffer offensichtlich aufgewacht.
12’
15:43
Nach einer kurz ausgeführten Ecke bedient Pavlović Müller am kurzen Pfosten. Doch die Hereingabe des neuen Nationalspielers ist selbst für Müller schwer zu verarbeiten, der kurz vor dem Kasten keine Kontrolle über die Kugel bekommt.
10’
15:41
Es ist eine höchst unterhaltsame Anfangsphase mit drei Toren innerhalb von acht Minuten. Durch den Treffer wirken die Kraichgauer wieder beflügelt und wollen den Ausgleich.
8’
15:38
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:2 durch Maximilian Beier
In Sinsheim geht's mal so richtig los! Neuer zeigt einen folgeschweren Fehler. Er will Upamecano im Sechzehner bedienen, der vom Zuspiel überrascht ist und sich von Bebou die Kugel vom Fuß klauen lässt. Bebou legt am Fünfer quer zu Kramarić, der das Leder verstolpert. Am Boden legt er dann noch ab zu Beier, der aus neun Metern die Kugel unter der Latte platziert und so die zurückeilenden Münchner überwindet. Neuer holt die Hausherren somit wieder zurück ins Spiel.
6’
15:36
Tooor für Bayern München, 0:2 durch Alphonso Davies
Die Gäste überrennen die Kraichgauer! Ein Einwurf von der linken Seite der Hausherren wird von de Ligt wuchtig zurück in die offensive geköpft. Tel kann die Kugel gegen Grillitsch stark behaupten und bedient den pfeilschnellen Davies auf der linken Seite. Aus sieben Metern bleibt Davies cool und schiebt den Ball aus halblinker Position in die lange Ecke.
6’
15:36
Hoffenheim wirkt in den Anfangsminuten etwas überrascht von dem druckvollen Auftritt der Münchner.
4’
15:34
Tooor für Bayern München, 0:1 durch Mathys Tel
Die Bayern erwischen einen Traumstart! Goretzka bedient auf der linken Seite Davies der ins Eins-gegen-Eins mit Kadeřábek geht. Der Kanadier wird Sieger in diesem Duell und bringt von der Grundlinie eine Hereingabe auf den zweiten Pfosten. Müller ist zur Stelle und bringt die Kugel volley als Hereingabe an den Fünfmeterraum. Tel läuft stark ein, muss nur den Kopf hinhalten und erzielt die frühe Führung für den FCB.
3’
15:33
Bayern übernimmt früh die Spielkontrolle. Sie lassen die Kugel laufen und die TSG steht erstmal tief. Sie schauen erstmal was der Rekordmeister so macht.
1’
15:32
Nach 35 Sekunden hat Tel die Führung auf dem Fuß! Laimer erobert die Kugel in der gegnerischen Hälfte und spielt den Ball quer zu Goretzka, der mit der Hacke sofort in die Spitze zu Tel weiterleitet. Der junge Angreifer geht in den Sechzehner und zieht aus 14 Metern zentraler Position ab. Sein Schuss geht vielversprechend in die linke untere Ecke, aber Baumann ist zur Stelle. Blitzschnell ist der Keeper am Boden und verhindert einen sehr frühen Rückstand.
1’
15:31
Der Ball rollt! Ein letztes Mal eröffnet Marco Fritz eine Bundesligapartie und die Hausherren stoßen an. Sofort attackieren die Bayern hoch und stören sie früh!
1’
15:30
Spielbeginn
15:28
In der vergangenen Partie gab es einen 6:0-Erfolg der Hoffenheimer gegen Schlusslicht Darmstadt. Deshalb sah Pellegrino keinen Grund auch nur einen Wechsel vorzunehmen. Er bringt die gleiche Startaufstellung wie in Darmstadt auf den Rasen.
15:27
Bei den Münchnern gibt es im Vergleich zum letzten Heimspiel gegen die Wolfsburger drei Veränderungen in der Startelf. Tuchel setzt auf eine Dreierkette und somit rutschen Dier de Ligt in die erste Elf. Außerdem sitzen die jungen Zvanorek und Zaragoza vorerst auf der Bank. Dafür rückt Laimer in die Startformation. Harry Kane ist ja bekanntlich heute nicht dabei und wird von Tel in der Offensive ersetzt. Deshalb muss auch die Übergabe der Torjägerkanone vertagt werden.
15:12
Im Hinspiel zeichnete sich ein deutliches Bild ab. Durch zwei Treffer von Jamal Musiala und einen Treffer von Harry Kane gewannen die Bayern in der Allianz Arena deutlich mit 3:0 und starteten perfekt in das neue Jahr. Doch zum Saisonabschluss sieht es bei den Münchnern etwas anders aus. Beide Torschützen vom Hinspiel fehlen heute nämlich verletzungsbedingt und Thomas Tuchel wird wohl wieder auf die jungen Spieler zurückgreifen. Somit werden die Karten heute Nachmittag neu gemischt und die Partie in Sinsheim könnte sich, trotz des Dauerfavoritenstatus des Rekordmeisters, ziemlich offen gestalten.
14:58
Auch für die TSG Hoffenheim ist noch einiges drin an diesem letzten Spieltag. Die Kraichgauer könnten mit einem Sieg bei irren Konstellationen noch einen Champions League Platz ergattern. All das will Cheftrainer Pellegrino Matarazzo allerdings vor der Partie gar nicht hören. Zuerst sollen die Hoffenheimer ihre Hausaufgaben erledigen und drei Punkte gegen die Bayern holen. Eine Aufgabe die bereits schwer genug ist. Hinter den Kraichgauern lauert nämlich der SC Freiburg, der sich bei einem Sieg gegen Union an den heutigen Gastgebern vorbeischieben könnte. Sollte die TSG heute jedoch einen Heimsieg feiern, könnten sie bei zeitgleicher Niederlage der Eintracht auf Rang sechs springen. Bei einem Champions League Sieg der Dortmunder würde dies einen Champions League Platz bedeuten. Klingt kompliziert, doch „für mich ist es nicht kompliziert. Spiel gewinnen - und dann weiterschauen.“, unterstrich Matarazzo in der Pressekonferenz vor der Partie. Somit schauen die Kraichgauer zunächst einmal auf sich, ehe sich der Blick nach Links und Rechts dreht.
14:48
Die Personalie Thomas Tuchel erfordert bei den Bayern nochmal einen gesonderten Blick. Nachdem Tuchel und die Verantwortlichen des Rekordmeisters im Februar diesen Jahres die gemeinsame Trennung verkündet haben, befinden sich die Bayern auf Trainersuche. Ein Topkandidat nach dem anderen gab den Münchnern allerdings den Laufpass. Xabi Alonso, Julian Nagelsmann, Ralf Ragnick, Olli Glasner und, und, und. Kein Trainer will sich in der kommenden Saison die Trainerbank des Rekordmeisters annehmen. Und nun der nächste Paukenschlag. Auf der Pressekonferenz zum Auswärtsspiel in Hoffenheim verkündete auch Tuchel die vereinbarte Trennung zu vollziehen, nachdem es nochmal intensive Gespräche mit den Verantwortlichen gegeben hat. Somit entwickelt sich die Trainersuche des Rekordmeisters zur absoluten Farce und überschattet sicherlich das Saisonfinale für die Bayern. Es bleibt gespannt abzuwarten, welchen Trainer die Verantwortlichen um Max Eberl und Co. letztlich an die Säbener Straße locken können.
14:43
Es ist der Abschluss einer wahrlich schwierigen Saison für den Rekordmeister aus München. Zum ersten Mal seit zwölf Jahren erwartet den FC Bayern eine titellose Saison. Das frühe Ausscheiden im DFB-Pokal, die abgegebene Meisterschaft an das Topteam aus Leverkusen und das bittere Aus im Halbfinale der Königsklasse stehen am Ende auf der Habenseite der Münchner. Doch am letzten Spieltag dieser Saison geht es für die Bayern immerhin noch um Schadensbegrenzung. Im Fernduell mit dem VFB Stuttgart kämpfen beide Teams noch um die Vizemeisterschaft in der Bundesliga. Auch die Stuttgarter legen eine starke Saison hin und könnten den Saisonabschluss der Münchener nochmal so richtig vermiesen. Somit geht es für die Mannschaft von Thomas Tuchel in Sinsheim nochmal darum ein versöhnliches Saisonende zu finden und sich wenigstens die Vizemeisterschaft zu sichern.
Hallo und herzlich willkommen zum 34. Spieltag in der Fußball-Bundesliga! Zum Saisonabschluss empfängt die TSG Hoffenheim den FC Bayern München. Alle Partien dieses letzten Bundesliga-Spieltages starten um 15:30 Uhr. So auch in der PreZero Arena in Sinsheim. Pünktlich vor Anpfiff beginnt der Liveticker, ein letztes Mal in dieser Bundesliga-Saison.