Alle Spiele und Ergebnisse
  • Vasiliadis
    87’
  • Hüsing
    85’
  • David
    85’
  • Strauß
    79’
  • Schumacher
    79’
  • Guðjohnsen
    79’
  • Bachmann
    79’
  • Vasiliadis
    64’
  • Fröling
    64’
  • Fröling
    48’
  • Perea
    46’
  • Rhein
    46’
19.05.2024 - 15:30 Uhr
Beendet
Hansa Rostock
1 : 2
SC Paderborn 07
0 : 0
  • Grimaldi
    A. Zehnter
    87’
  • Musliu
    83’
  • Platte
    R. Leipertz
    72’
  • Platte
    69’
  • Klaas
    69’
  • Leipertz
    69’
  • Bilbija
    69’
  • Grimaldi
    59’
  • Ansah
    59’
  • Conteh
    59’
  • Brackelmann
    59’
  • Heuer
    41’
  • Kinsombi
    41’
Weniger anzeigen
Mehr anzeigen
90’
18:08
Fazit:
Der FC Hansa Rostock steigt nach einer 1:2-Niederlage gegen den SC Paderborn 07 in die Dritte Liga ab. Zum Schluss gab es unschöne Bilder, da einige Fans der Hanseaten mit Böllern und Raketen für eine Spielunterbrechung sorgten. Das Duell konnte über 20 Minuten lang nicht fortgesetzt werden. Auf dem Feld sorgten beide Keeper mit ihren Patzern für ein Gegentor. Den endgültigen Genickbruch für die Rostocker gab es dann in der 87. Minute durch den Treffer von Adriano Grimaldi – Rostock hätte danach noch zwei Tore für die Relegation gebraucht. Paderborn beendet die Saison auf Platz sieben.
90’
17:53
Spielende
90’
17:53
Es gibt nochmal einen Einwurf für die Hanseaten - und Kolke bringt den fast auf das Tor! Sein Schuss von zentraler Position und der Strafraumgrenze in Volley-Manier geht knapp über die Latte.
90’
17:51
Kolke ist gleich mit vorne geblieben, das Hansa-Tor dadurch leer.
90’
17:50
Es geht weiter, Paderborn bekommt den Ball. Vier Minuten werden hier noch gespielt.
90’
17:48
Die Spieler kommen zurück auf das Spielfeld.
90’
17:43
Das Spiel wird wohl in vier Minuten fortgesetzt.
90’
17:40
Es scheint bald wieder weiterzugehen, die Spieler machen sich bereit.
90’
17:34
Im Stadion wird es wieder heller. Noch ist keine Entscheidung gefallen, ob die wenigen Minuten noch gespielt werden.
90’
17:30
Das Böllern wird zwar weniger, hat aber immerhin noch nicht aufgehört. Das Stadion leert sich indes.
90’
17:27
Es werden weiterhin Raketen gezündet, schwarzer Rauch vernebelt die Tribünen. Es sind unschöne Bilder, an Weiterspielen kann nicht gedacht werden derzeit.
90’
17:23
Harm Osmers reagiert und schickt die Mannschaften in die Kabine.
90’
17:23
Es werden Böller in Richtung Spielfeld geworfen und Pyro gezündet, das Spiel ist unterbrochen.
90’
17:21
Knapp Sechs Minuten bleiben Rostock noch für ein Wunder, im Stadion ist es still.
90’
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
87’
17:17
Tooor für SC Paderborn 07, 1:2 durch Adriano Grimaldi
Grimaldi scheint den FC Hansa Rostock in die Dritte Liga zu schießen, denn nun braucht der FCH zwei Tore. Nach einer sehr guten Freistoßausführung von Zehnter steigt Grimaldi hoch, gewinnt das Kopfballduell und köpft aus sechs Metern ein.
87’
17:17
Gelbe Karte für Sebastian Vasiliadis (Hansa Rostock)
86’
17:17
Guðjohnsen prüft Boevink von hinten aus dem Strafraum, sein Schuss pariert der Keeper und klärt dann mit dem eigenen Hinterkopf an den Pfosten.
84’
17:15
Der durch das Foul von Visar Musliu entstandene Freistoß aus halblinker Position und 20 Metern wird von Alexander Rossipal mit links komplett verzogen.
83’
17:13
Gelbe Karte für Visar Musliu (SC Paderborn 07)
81’
17:12
Sveinn Guðjohnsen ist gleich in Aktion, passt dann im Strafraum aber zu Perea anstatt selbst abzuschließen - ein bisschen mehr Eigennutz wäre die bessere Idee gewesen.
81’
17:11
Regulär sind noch weniger als zehn Minuten zu spielen - und Rostock braucht das Tor.
79’
17:09
Einwechslung bei Hansa Rostock: John-Patrick Strauß
79’
17:09
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
79’
17:08
Einwechslung bei Hansa Rostock: Sveinn Guðjohnsen
79’
17:08
Auswechslung bei Hansa Rostock: Janik Bachmann
78’
17:08
Es gibt die nächste Verletzungspause, dieses Mal wurde Damian Roßbach getroffen.
76’
17:07
Nun ist Kolke wieder da - und glänzt! Einen Schuss von Leipertz von hinter der Strafraumgrenze pariert er, den Nachschuss vergibt Grimaldi.
75’
17:05
Die Ostwestfalen wollen das Momentum für einen weiteren Treffer nutzen, ein Eckball findet im Strafraum jedoch nur den Gegner.
73’
17:04
Das ist ganz bitter für Hansa und Kolke, der heute schon so tolle Paraden gezeigt hat.
72’
17:02
Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Felix Platte
Dann wird es ganz still im Ostseestadion. Wie schon beim Tor zuvor steht wieder ein Keeper im Vordergrund, dieses Mal Markus Kolke. Denn bei Plattes Schuss von halblinks kurz vor dem Strafraum hechtet Kolke in die aus seiner Sicht rechte untere Ecke, fängt die Kugel aber nicht - sie rutscht ihm über die Hände und in das Tor.
69’
17:00
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Felix Platte
69’
17:00
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Klaas
69’
16:59
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Robert Leipertz
69’
16:59
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Filip Bilbija
68’
16:58
Perea probiert es mit einem Schuss fast von der Mittellinie, der ist aber viel zu ungenau.
66’
16:56
Jonas David bleibt nach einem Zweikampf mit Filip Bilbija liegen, das Spiel ist unterbrochen.
64’
16:55
Einwechslung bei Hansa Rostock: Sebastian Vasiliadis
64’
16:54
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
63’
16:54
Kolke hält die Führung! Grimaldi steht nicht im Abseits und bekommt die Kugel frei direkt vor dem Tor - er streckt sich, kann aber nicht mehr allzu viel Druck hinter die Kugel bringen und Kolke ist super da.
60’
16:51
Nach einem Freistoß kommt Svante Ingelsson halbrechts im Strafraum frei zum Ball, kann diesen aber nicht verwerten oder abschließen.
59’
16:50
Łukasz Kwasniok wechselt offensiv und bringt mit Adriano Grimaldi und Sirlord Conteh zwei frische Kräfte.
59’
16:49
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Adriano Grimaldi
59’
16:49
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ilyas Ansah
59’
16:49
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sirlord Conteh
59’
16:48
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Calvin Brackelmann
58’
16:48
Der nächste Angriff des SCP wird von Schumacher im Strafraum weggeköpft.
56’
16:46
Brackelmann wirkt sehr benommen. Die Partie geht indes weiter.
54’
16:44
Calvin Brackelmann bleibt anschließend nach einem Kopfballduell liegen und braucht medizinische Hilfe.
54’
16:44
Das Tor scheint die Mannschaft beflügelt zu haben, Hansa holt einen Eckball heraus.
52’
16:42
Ein Paderborner Freistoß aus 20 Metern und halbrechter Position landet direkt in den Armen von Kolke - sehr harmlos.
51’
16:41
Und nun hat auch - das normalerweise bei den Rostockern so verhasste - St. Pauli ein Tor erzielt, momentan sieht alles super aus für Rostock und die Relegation. So schnell kann es gehen!
48’
16:39
Tooor für Hansa Rostock, 1:0 durch Nils Fröling
Rostock bebt! Die Hanseaten führen, weil die Paderborner komplett schlafen. Nach einem eigenen Einwurf passt Brackelmann zu Keeper Boevink , der direkt vor der eigenen Linie nicht aufpasst und sich die Kugel von Nils Fröling in das Tor wegstochern lässt.
46’
16:37
Und der eingewechselte Stürmer hat gleich einmal eine riesige Chance! Über die rechte Außenbahn bringt er die Kugel voran und zieht dann Richtung Mitte. Rechts im Strafraum verlässt ihn dann jedoch der Mut und er schießt den Ball am langen Pfosten vorbei. Das wäre es gewesen!
46’
16:36
Einwechslung bei Hansa Rostock: Juan José Perea
46’
16:35
Auswechslung bei Hansa Rostock: Simon Rhein
46’
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45’
16:27
Halbzeitfazit:
Torlos geht es in die Kabinen - und Stand jetzt wären die Hanseaten abgestiegen. Denn die Rostocker haben zwar noch kein Tor kassiert, allerdings auch noch keins geschossen. Zudem führt Wiesbaden gegen St. Pauli zur Halbzeit mit 1:0. Paderborn machte das Spiel, hatte sehr viel Ballbesitz – kam aber nicht zu vielen Chancen, da die FCH-Defensive stabil stand. Die größte Möglichkeit für die Ostwestfalen gab es in der 30. Minute durch Filip Bilbija. Bei Rostock fehlt offensiv ein wenig der Mut und die Ideen, die Bedeutung des Spiels scheint in den Köpfen der Mannschaft zu sein. In der zehnten Minute hätte jedoch Janik Bachmann die wichtige Führung erzielen können, er vergab allerdings die Großchance. So ist alles offen und die Entscheidung wird in der zweiten Hälfte fallen.
45’
16:18
Ende 1. Halbzeit
45’
16:18
Neidhart bringt mit Tempo die Kugel über die rechte Außenbahn in die Gefahrenzone. Zentral im Strafraum kommt Schumacher mit dem Kopf an den Ball, setzt ihn jedoch über den Kasten.
45’
16:16
Drei Minuten gibt es noch in dieser ersten Hälfte, Paderborn macht weiterhin das Spiel.
45’
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44’
16:14
Bachmann foult Klefisch, es gibt Freistoß im Mittelfeld für den SCP.
41’
16:12
Es geht doch nicht weiter bei David Kinsombi, er wird von Jannis Heuer ersetzt.
41’
16:12
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Jannis Heuer
41’
16:11
Auswechslung bei SC Paderborn 07: David Kinsombi
40’
16:11
Nun ist was los im Strafraum der Gastgeber! Klaas Aktion im Strafraum, dessen Schuss abgeblockt wird, wird dann jedoch als Offensivfoul gewertet und abgepfiffen.
39’
16:09
Während auf den Rängen alles gegeben wird, ist auf dem Feld nicht allzu viel geboten.
36’
16:06
Kinsombi ist erst einmal draußen, die Partie geht weiter. Es scheint jedoch auch bei ihm weiterzugehen, so könnte es später zum Aufeinandertreffen mit seinem jüngeren Bruder Christian Kinsombi, der auf der Hansa-Bank sitzt, kommen.
34’
16:04
David Kinsombi liegt auf dem Boden und muss behandelt werden, die Partie ist unterbrochen.
33’
16:03
Der nächste Torschussversuch kommt von Alexander Rossipal, der relativ zentral aus der Ferne abzieht und verzieht.
30’
16:01
Kolke! Bilbija rennt plötzlich nach einem tollen weiten Ball auf Kolke zu und versucht es dann von halblinks im Strafraum mit dem Lupfer - der Rostocker Schlussmann ist jedoch zur Stelle und fängt den Lupfer ab.
29’
15:59
Die Hanseaten setzten sich aber nun immer mehr in der Hälfte des Gegners fest und werden stärker.
28’
15:58
Neidhart zieht das nächste Foul, es gibt erneut Freistoß aus ähnlicher Distanz. Allerdings kann auch diese Ausführung nicht auf das Tor gebracht werden.
26’
15:57
Durch hohes Anlaufen erobert sich der FCH im Mittelfeld die Kugel, zudem gibt es Freistoß von dieser Position.
23’
15:55
Die Ostwestfalen spielen größtenteils noch zu ungenau und kommen deswegen nicht zu Chancen. Bei Rostock wird es nun mal mit einem langen Ball versucht, aber der ist viel zu schlecht.
22’
15:52
Auf beiden Seiten mussten die Keeper noch nicht wirklich Eingreifen. Auch jetzt kommt Ansah nicht durch und zum Tor, es gibt Abstoß.
20’
15:50
Rostock macht das Spiel erneut schnell, Dressels Abschluss aus der Distanz und zentraler Position kommt allerdings nicht auf den Kasten von Pelle Boevink.
17’
15:48
Die Ecken und die Gefahr nehmen zu, nun prallen aber nach einem Kopfballduell Schumacher und Musliu aneinander, Schiedsrichter Osmers pfeift ab.
14’
15:45
Es gibt die zweite Ecke für die Ostwestfalen, aber wie schon der erste Versuch birgt auch der jetzige Eckball keine Gefahr.
13’
15:44
Paderborn erhöht den Druck, die Rostocker Abwehr ist gefordert, damit der Ball nicht hinter die letzte Kette und in die Gefahrenzone geht.
10’
15:42
Da ist die Chance für den FCH! Es geht schnell über die rechte Außenbahn, wo Neidhart die Kugel in den Strafraum bringt. Dort steht Bachmann zentral frei, schießt aber deutlich drüber - es wäre mehr drin gewesen.
9’
15:39
Hansa spielt zu Beginn dieser Partie ruhig und lässt sich nicht unter Druck setzen. Paderborn hat deutlich mehr Ballbesitz, jedoch noch keine Chancen.
7’
15:36
Der SCP versucht, die Heimmannschaft herauszulocken und so Platz zu schaffen, das gelingt aber nicht wirklich.
5’
15:35
Schumacher läuft Ansah auf der Außenbahn ab und verhindert so eine Kontermöglichkeit der Paderborner.
4’
15:34
Die Fans unterstützen ihre Hanseaten lautstark, die Stimmung ist toll.
3’
15:32
Paderborn versucht es über Kinsombi, in das letzte Drittel zu kommen - die Rostocker Abwehr ist aber zur Stelle.
1’
15:31
Das Spiel läuft, für Rostock geht es nun um alles.
1’
15:30
Spielbeginn
15:21
Rostock hat die Suche nach einem neuen Direktor im Bereich Profifußball beendet: Amir Shapourzadeh wurde am Mittwoch offiziell vorgestellt, er soll für den Neuaufbau verantwortlich sein. Trainer Mersad Selimbegović muss für die heutige, extrem wichtige Partie auf Sarpreet Singh - nach seiner Roten Karte auf Schalke - sowie den gelbgesperrten Kai Pröger verzichten. Sie werden von Simon Rhein und Kevin Schumacher ersetzt, zudem verdrängt Nils Fröling Sebastian Vasiliadis auf die Bank. Im Gegensatz zu den Rostockern kann die Mannschaft von Trainer Łukasz Kwasniok den 34. Spieltag deutlicher gelassener angehen. In der Startelf gibt es eine Änderung: Raphael Obermair fehlt aufgrund einer Gelbsperre, David Kinsombi spielt für ihn.
15:08
Kurz vor dem Ende der Saison stehen für die Paderborner 49 Punkte auf dem Papier, dazu kommt ein Torverhältnis von -1. 14 Siege stehen zwölf Niederlagen und sieben Unentschieden in dieser Drittligazeit gegenüber. Dabei lief die Hinrunde punktemäßig mit 27 Punkten und dem sechsten Rang minimal besser als die Rückrunde, wo man heute mit einem Sieg auf 25 Punkte erhöhen könnte. Die Planungen für die kommende Saison sind also bereits im vollen Gange – und mit Tjark Scheller gibt es schon einen ersten Neuzugang für die Abwehr der Ostwestfalen. Der 22-Jährige spielte überwiegend für die zweite Mannschaft der Kiezkicker.
14:51
Für Rostock ist die Aufgabe heute also klar: Ein Sieg muss her und zugleich muss St. Pauli bei Wiesbaden punkten, um noch die Relegation zu schaffen. Mit der Relegation und einem etwaigen Verbleib in der Zweiten Liga könnte die verkorkste Saison noch gerettet werden. In der dritten Zweitliga-Saison in Folge fällt die Bilanz mager aus: Hansa holte neun Siege, vier Unentschieden und verlor ganze 20 Mal. Im Schnitt bekamen die Hanseaten 1,67 Gegentore bei einem Wert von 0,88 eigenen Toren pro Spiel. Auf die Saison hochgerechnet steht Rostock vor dem letzten Spieltag bei einer Tordifferenz von -26. Die defensiven Probleme offenbarten sich auch an den vergangenen Spieltagen, als der FC jeweils mit 1:2 gegen den FC Schalke 04 und den Karlsruher SC verlor.
14:35
Entscheidung am letzten Spieltag der Zweiten Liga: Muss sich der FC Hansa Rostock in die Drittklassigkeit verabschieden oder schaffen es die Hanseaten in die Relegation? Das Heimspiel gegen den SC Paderborn 07 wird Antworten liefern. Zugleich ist auch die Partie Wehen Wiesbaden gegen Meister St. Pauli von Bedeutung, denn Wiesbaden ist mit einem Punkt Vorsprung und einem deutlich besseren Torverhältnis auf dem Relegationsrang zu finden. Hansa befindet sich vor dem Spieltag mit 31 Punkten auf dem 17. Rang der Tabelle, der Abstieg des Tabellenletzten VfL Osnabrück steht bereits fest. Für Paderborn geht es indes darum, den siebten Tabellenplatz zu sichern – denn von hinten lauern Hertha BSC und Greuther Fürth.
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Hansa Rostock - SC Paderborn 07! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 34. Spieltag der 2. Bundesliga.