bedeckt München
vgwortpixel

Wandern:Von Prien auf die Ratzinger Höhe

So nah und doch so unterschiedlich: unten am Chiemsee das quirlige Prien mit der gut besuchten Strandpromenade, oben die einsame Hügellandschaft der Ratzinger Höhe mit Weitblick über den Chiemgau.

Der Markt Prien am Westufer des Chiemsees ist die größte Gemeinde am Bayerischen Meer, ein Fremdenverkehrsort mit vielen Spazierwegen, ausgedehnten Liegewiesen am See und der Chiemsee-Schifffahrt, die von Prien aus Kurs auf die Eilande Herrenchiemsee (mit seinem Schloss) und Fraueninsel nimmt. Der zwischen Wasser und Bergen gelegene Luftkur- und einzige Kneippkurort Oberbayerns bildet den Ausgangspunkt der Tour, bei der man nach dem belebten Weg entlang des Chiemseeufers bald eintaucht in die Stille einer "aussichtsreichen" Hügellandschaft mit ausgedehnten Wiesen und stattlichen Höfen.

Chiemsee

Ab Prien wandert man erst ein Stück entlang des Chiemsees.

(Foto: Foto: Herbke)

An den See, an den See...

Die Wanderung auf den Höhenrücken der Ratzinger Höhe beginnt am Bahnhof in Prien und führt erst parallel zu den Gleisen der Chiemseebahn rund zwei Kilometer bis zum Chiemsee. Dort folgt man den Wegweisern "Seepromenade" und flaniert auf dem Uferweg, vorbei am Erlebnisbad Prienavera, bis zu einem Strandkiosk mit Badestrand. Dort geht man neben der Prien in westlicher Richtung bis zur Westernacher Straße, die man kurz vor einer Bahnunterführung erreicht, und folgt dem leicht ansteigenden Fußweg zum Ortsteil Westernach.

In einer Linkskurve kann man den Weg abkürzen und geradewegs über die Wiese zu einer bereits sichtbaren Bank unter einem Baum gehen, von dem sich ein schöner Blick über den See bietet. Weiter in die Ortsmitte, über die Hauptstraße und links an der Kirche vorbei, bis man links in die Oberdorfstraße (Wegweiser "R1, R2") biegen kann. Über Felder wandert man in ein kleines Wiesentälchen, und nach einer Waldstufe bei Huben erreicht man eine Wiesenterrasse. Dort rechts und bei der nächsten Möglichkeit links steil hinauf nach Oberhamberg.

An die Spitze

Bei der Rechtskurve zu den Häusern geht man geradeaus in den Feldweg (Wegweiser "R2"), der über Point nach Osterhofen führt. Bei den ersten Häusern rechts aufwärts und den Wegweisern "Dirnsberg, Ratzinger Höhe" folgend hinauf nach Dirnsberg und links zum höchsten Punkt des Bergrückens der Ratzinger Höhe. Ein wunderbarer Aussichtspunkt: Unten der Chiemsee mit Schloss Herrenchiemsee, dahinter die eher sanften Berge der Chiemgauer Alpen, zwischen denen das Felsmassiv der Leoganger Steinberge hervorspitzt.