Die Wartburg, obwohl mehr Rekonstruktion als Original, funktioniert bis heute als anschauliches mittelalterliches Geschichtsbild, als Symbol deutscher Teilung und deutscher Einheit. Einsam ist es dort nicht mehr: Etwa 350 000 Besucher jährlich steigen zu Fuß den Berg hinauf oder lassen sich ganz traditionell auf dem Rücken eines Esels fast bis zum Tor tragen.

Informationen

Die Wartburg ist täglich geöffnet, im Winterhalbjahr finden die Führungen zwischen 9 und 15.30 Uhr statt, im Sommer zwischen 8.30 und 17 Uhr. Schwerpunkt der nächsten Sonderausstellung wird - natürlich - Luther sein: Von 4. Mai bis 5. November 2017 widmet sie sich dem Thema "Luther und die Deutschen". www.wartburg.de

Bild: picture alliance / dpa 15. November 2016, 08:282016-11-15 08:28:42 © SZ.de/kaeb/mikö