TallinnMittelalter trifft Moderne

In Tallinn kontrastieren alte Giebelhäuser mit gläsernen Wolkenkratzern, die New York Times nannte sie einmal die "Partyhauptstadt Europas".

Die Wände der Wehrtürme von Tallin sind mehrere Meter dick: Keiner Armee gelang es jemals, die Festung zu erobern. Die zweigeteilte mittelalterliche Altstadt ist heute das Wahrzeichen der estnischen Hauptstadt. Tallinn wurde 1154 erstmals urkundlich erwähnt. Der Name bedeutet "dänische Stadt", denn es waren Skandinavier, die sich hier niederließen.

Foto: Ain Avik, Tallinn Tourism

29. April 2010, 13:302010-04-29 13:30:00 © sde