Baltikum

Baltikum

SZ PlusSofi Oksanen
:"Sexuelle Gewalt ist das am meisten vernachlässigte Kriegsverbrechen"

Die finnisch-estnische Schriftstellerin Sofi Oksanen kämpft unermüdlich gegen das imperiale Russland, auch mit ihrem neuen Buch "Putins Krieg gegen die Frauen". Ein Besuch.

Gastbeitrag von Olivier Guez

Krieg in der Ukraine
:Geschlossenheit demonstrieren

Die amerikanische Unterstützung der Ukraine bleibt derzeit aus, deshalb zeigen vor allem Großbritannien und die baltischen Staaten große Solidarität. Auch, weil Russland die Lage ausnutzen könnte.

Von Nicolas Freund

SZ PlusErinnerungskultur
:Heldensturz

Ukraine, Bulgarien, Lettland - in Osteuropa werden immer mehr sowjetische Denkmäler abgebaut oder umgewidmet. Die einen feiern, die anderen trauern vergangenen Zeiten nach.

Von Cathrin Kahlweit

Lindner im Baltikum
:"Ein bisschen was an Geld"

Bundesfinanzminister Lindner besucht im Baltikum deutsche Soldaten und verspricht: Deutschland wird dauerhaft das Zwei-Prozent-Ziel einhalten. Das wird nicht leicht, wie er weiß.

Von Henrike Roßbach

Baltikum
:"Putin setzt darauf, dass wir ermüden"

In Estland fürchtet man, dass die Unterstützung des Westens für die Ukraine nachlässt. Regierungschefin Kallas erhöht nun sogar Steuern, um die Armee zu stärken - und aus Angst vor Russland ziehen die Menschen mit.

Von Matthias Kolb

SZ PlusFinnland
:Sabotage unter Wasser

Viele Indizien, aber kein klares Bild: In Finnland und Estland geht man davon aus, dass die Gas-Pipeline "Balticconnector" absichtlich zerstört wurde.

Von Alex Rühle

Pipeline "Balticconnector"
:Schon wieder ein Leck

Ein Jahr nach den Anschlägen auf die Nord-Stream-Leitungen in der Ostsee taucht der nächste Schaden an einer Gaspipeline auf - diesmal trifft es die "Balticconnector" zwischen Finnland und Estland. Die beiden Regierungen vermuten Fremdeinwirkung dahinter.

Von Alex Rühle

Bundeswehr
:Pistorius und der Ärger mit den Funkgeräten

Im Baltikum holen den Verteidigungsminister Probleme aus der Heimat ein: Er muss einräumen, dass sie größer sind als gedacht. Und dann nervt da auch noch das "Taurus"-Thema.

Von Georg Ismar

Lettland
:Anschluss an den Westen

Energiewende, mehr Verteidigung, das Lettische fördern und zugleich die Verbindungen zur EU pflegen: Die neue Regierung in Riga hat viel vor. Dabei ist noch nicht einmal das Stromnetz an Europa angebunden.

Von Viktoria Großmann

Lettland
:Rekordzahl an Migranten an Grenze

Lettland hat in den vergangenen Tagen eine wachsende Zahl von Menschen festgestellt, die unerlaubt vom Nachbarland Belarus aus die Grenze überqueren wollten. Nach Angaben des Grenzschutzes versuchten in den vergangenen drei Tagen 472 Menschen, die ...

"Northern Coasts"
:Marinemanöver unter deutscher Leitung beginnt

Mehr als 3000 Soldaten aus 14 Ländern nehmen an der Übung in der Ostsee vor den Küsten Estlands und Lettlands teil.

Lettland bei der Basketball-WM
:Der gefährliche Außenseiter

Das Team aus Lettland, Viertelfinalgegner der Deutschen, ist die Überraschungsmannschaft der WM - aber Siege gegen Frankreich und Spanien sollten eine Warnung sein. Denn NBA-Power hat auch diese Equipe.

Von Ralf Tögel

SZ PlusEstlands Regierungschefin unter Druck
:Wenn der Ehemann Geschäfte mit Russland macht

Kaja Kallas in Erklärungsnot: Die äußerst moskaukritische Ministerpräsidentin muss nun Geschäfte ihres Ehemannes erklären - und warum sie ihm Geld für sein Unternehmen geliehen hat.

Von Viktoria Großmann

Großmanöver "Northern Coasts"
:Einsatz in der Ostsee

Unter deutscher Führung üben alliierte Seestreitkräfte vor den Küsten Lettlands und Estlands für ein brisantes Szenario: Wie lässt sich im Falle eines russischen Angriffs aufs Nato-Gebiet das Baltikum verteidigen?

Von Mike Szymanski

Lettland
:Wird die Krise zum progressiven Schub?

Die Regierungskoalition des baltischen Lands ist zerbrochen. Nun strebt die stärkste Partei ein Bündnis mit Partnern an, die liberaler sind als die bisherigen.

Von Viktoria Großmann

Baltikum
:Lettlands Ministerpräsident kündigt Rücktritt an

Krišjānis Kariņš wirft seinen Koalitionspartnern vor, die Regierungsarbeit zu blockieren. Nun schmeißt er hin. Unruhe im Mitte-rechts-Bündnis gibt es schon seit Monaten.

Nato-Gipfel in Vilnius
:Polen und baltische Staaten drängen auf Beitritt der Ukraine

Mittel- und osteuropäische Politiker glauben die Gefahr durch Russland besser zu verstehen als der Westen. Sie fordern eine schnelle Aufnahme der Ukraine in das Militärbündnis. US-Präsident Biden sendet ein Signal.

Von Viktoria Großmann

SZ PlusLettland
:Ein Antreiber, der sich auf leise Töne versteht

Der Ukraine-Unterstützer Edgars Rinkēvičs ist einer der erfahrensten und entschiedensten Politiker Lettlands - und nun auch der Präsident seines Landes.

Von Viktoria Großmann

Osteuropa
:Jetzt soll der Zaun auch vor Wagner-Söldnern schützen

Polen, Lettland und Litauen verstärken ihre Grenzkontrollen zu Belarus. Denn dorthin könnten nach dem gescheiterten Putsch in Russland Tausende Kämpfer der Söldnertruppe kommen - und womöglich weiter nach Westen wollen.

Von Viktoria Großmann

SZ PlusEhe für alle
:Schärfere Töne hier, wachsende Toleranz dort

Homosexuelle Paare dürfen in Estland und Tschechien wohl bald heiraten - im ehemaligen Ostblock sind sie damit Ausnahmen. Was ist hier anders? Die Antwort hängt mit der Kirche zusammen, und auch mit dem Ukraine-Krieg.

Von Viktoria Großmann

EU-Außengrenze
:Was in dunklen Wäldern geschieht

Polen schickt Geflüchtete wohl einfach nach Belarus zurück - oder weiter nach Deutschland.

Von Viktoria Großmann

Baltikum
:Lettland hat ein neues Staatsoberhaupt

Das Parlament des Nachbarlandes von Russland und Belarus einigt sich mit knapper Mehrheit auf einen neuen Präsidenten: Edgars Rinkēvičs ist ein profilierter Außenpolitiker.

Von Viktoria Großmann

Sicherheitspolitik
:Erwartungsmanagement an der Ostflanke

Bei seinem Besuch in Estland bekräftigt Bundeskanzler Scholz seine Entschlossenheit zur Nato-Verteidigung. Die Hoffnungen auf Deutschland sind groß.

Von Paul-Anton Krüger

SZ PlusExklusivRussland und der Westen
:Wie der Kreml westliche Wissenschaftler ködern will

Gemeinsam die Ostsee retten – wer könnte sich dem schon entziehen? Ein Strategiepapier aus Moskauer Regierungskreisen beschreibt detailliert, wie Russland politische Botschaften im Westen platzieren will.

Von Manuel Bewander, Florian Flade, Palina Milling, Jörg Schmitt

SZ PlusExklusivBaltikum
:Was im Kreml-Plan steht

Wie Putin den Einfluss des Westens im Baltikum eindämmen will.

SZ PlusExklusivRussische Außenpolitik
:Das sind Putins Pläne für das Baltikum

Der Präsident träumt von einem neuen Großrussland - und lässt seine Kremlverwaltung Papiere schreiben, wie Moskau wieder mehr Einfluss auf die Nachbarn nehmen kann. Selbst vor Mitgliedern von EU und Nato macht er nicht halt.

Von Manuel Bewarder, Jörg Schmitt, Palina Milling

China und Osteuropa
:Das Verstummen des Wolfskriegers

Wie Chinas Botschafter in Paris die Souveränität früherer Sowjetrepubliken in Frage stellte, damit einen Proteststurm in Europa auslöst und von Peking zurückgepfiffen wird. Die Geschichte eines diplomatischen Unfalls.

Von Lea Sahay und Kai Strittmatter

SZ PlusEstland hat eine neue Regierung
:Hauptsache sicher

Die neue Regierung von Kaja Kallas steht für Energiewende und gesellschaftspolitische Toleranz. Vorrangiges Ziel aber ist der Schutz des Landes - ohne neue Schulden wird das nicht möglich sein.

Von Viktoria Großmann

Parlamentswahl in Estland
:Kaja Kallas triumphiert

Die Reformpartei der estnischen Ministerpräsidentin führt bei der Auszählung deutlich. Die Wähler belohnen ihre lautstarke Unterstützung der Ukraine. Denkbar ist nun eine neue Regierungskoalition

Von Viktoria Großmann

Baltikum
:Klarer Sieg für Regierungspartei bei Parlamentswahl in Estland

Regierungschefin Kaja Kallas gewinnt mit ihrer wirtschaftsliberalen Partei die estnische Parlamentswahl. Sie dürfte nun ihren Kurs gegen Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine weiterführen können.

Europäische Union
:EU soll Munition für Ukraine zentral organisieren

Estland schlägt vor, dass die EU die Beschaffung von Munition für die Ukraine koordinieren soll - wie seinerzeit die von Covid-Impfstoffen. Trifft die Idee auf Zustimmung?

Von Hubert Wetzel

SZ PlusPanzerlieferungen an die Ukraine
:Die polnische Regierung fühlt sich bestätigt

Ministerpräsident Morawiecki findet, der Druck auf Deutschland hinsichtlich der "Leopard 2"-Lieferungen habe sich bereits gelohnt. Die baltischen Länder fordern mehr Mut von den Verbündeten.

Von Viktoria Großmann

Litauen
:Explosion an Pipeline offenbar durch Defekt verursacht

Nach der Detonation an der Verbindungsleitung nach Lettland war eine Flamme kilometerweit zu sehen. Der Chef der Betreiberfirma spricht von einer fehlerhaften Schweißnaht.

Estland
:Trauer um einen Kämpfer für die Unabhängigkeit

Edgar Savisaar "spielte eine wichtige Rolle beim Aufbau des neuen unabhängigen Estlands" würdigt die Staatskanzlei den früheren Ministerpräsidenten, der nun im Alter von 72 Jahren starb

SZ PlusMeinungPressefreiheit
:Lettland macht im Umgang mit russischen Oppositionsmedien einen Fehler

Riga ist für viele Kreml-Kritiker ein wichtiger Zufluchtsort geworden. Nun hat die lettische Aufsichtsbehörde dem letzten unabhängigen Fernsehsender Russlands die Lizenz entzogen. Das schadet der demokratischen Sache.

Kommentar von Viktoria Großmann

SZ PlusBelarus
:Geflüchtete, gefangen an der Grenze zur EU

Wieder ist es kalt, wieder irren Geflüchtete in den Wäldern zwischen Belarus und den EU-Mitgliedsländern Litauen, Lettland und Polen umher. Es gibt Verletzte, Vermisste, Tote. Helfer haben es immer schwerer - und bringen sich selbst in Gefahr.

Von Viktoria Großmann

Riga
:Exilsender verliert Lizenz

Lettland wirft den Kreml-Kritikern von TV Rain ausgerechnet Unterstützung des Krieges vor.

Von Sonja Zekri

Immaterielles Weltkulturerbe
:Flößerei ist Weltkulturerbe

Früher einmal dienten Floßfahrten auf Isar und Loisach dem Holz- und Warentransport, heutzutage sind sie vergnügliche Passagierfahrten. Damit halten die drei Flößerfamilien im Landkreis, aber auch der Verein Flößerstraße und Wolfratshausen als ...

SZ PlusExil
:Wie russische Journalisten in Riga arbeiten

Zwischen Ankommen und Bleiben: In Riga können geflohene russische Journalisten sicher und unabhängig arbeiten - wären da nicht die Schwierigkeiten des Exillebens.

Von Sonja Zekri

Lettland
:Konservative gewinnen Wahl

Bei der Parlamentswahl in Lettland hat die liberalkonservative Regierungspartei Jauna Vienotiba von Ministerpräsident Krisjanis Karins nach vorläufigen Ergebnissen die meisten Stimmen gewonnen. Sie sicherte sich 26 der insgesamt 100 Sitze im ...

SZ PlusLettland
:Die letzte Saison

Russische Urlauber lieben Jūrmala in Lettland, oft kamen so viele, dass am Strand kein Handtuch mehr Platz hatte. Von jetzt an aber bleibt die baltische Riviera für die meisten versperrt. Ein Abschiedstreffen.

Von Sonja Zekri (Text) und Janis Pipars (Fotos)

SZ PlusUrlaub im Baltikum
:An die Grenze gehen

In Estland, Lettland und Litauen hatten sich die Menschen auf die Rückkehr der Urlauber gefreut. Stattdessen kam ihnen Putins Krieg viel zu nah. Eine Reise durchs Baltikum im Sommer der Empörung.

Von Anja Martin

Estland
:Einreise für Russen erschwert

Estland hat die Visa-Regelungen für Menschen aus Russland verschärft und deren Einreise beschränkt. Russische Staatsbürger dürfen von Donnerstag an nicht mehr mit einem von Estland ausgestellten Schengen-Visum in das baltische EU- und Nato-Land ...

Urlaub in Europa
:Die russischen Touristen kehren zurück

Die EU-Mitgliedstaaten vergeben wieder mehr Visa an russische Urlauber. Der Empörung in den baltischen Staaten zum Trotz sieht auch die Bundesregierung kein Problem darin.

Von Daniel Brössler

Estland
:Sowjetdenkmäler sollen weg

In Estland sollen auf Beschluss der Regierung sämtliche sowjetische Denkmäler in dem baltischen EU- und Nato-Land demontiert oder verlegt werden. "Die Hauptsache ist entschieden - sowjetische Denkmäler müssen aus dem öffentlichen Raum entfernt ...

SZ PlusMeinungFriedrich Merz
:Der Oppositionschef als Anti-Scholz

Friedrich Merz erhält viel Applaus von Deutschlands osteuropäischen Nachbarn. Das ist nicht verboten. Bedenklich ist eher die Kritik der Osteuropäer an der Bundesregierung.

Kommentar von Stefan Kornelius

Estland
:Kallas führt neue Regierung

Estland hat eine neue Regierung. Ministerpräsidentin Kaja Kallas und ihr Kabinett leisteten am Montag im Parlament in Tallinn den Amtseid ab, nachdem sie zuvor von Staatspräsident Alar Karis formal ernannt worden waren. Kallas, sie seit Januar ...

Kino
:Liebe lieber luftig

Die Baltischen Filmtage im Gasteig HP8

SZ PlusLeben in Kaliningrad
:"Kaliningrad ist noch kein Europa, aber schon kein Russland mehr"

Früher pflegten sie in der Exklave beste Verbindungen zum Rest von Russland - aber auch zu den baltischen Nachbarn. Geblieben ist davon fast nichts.

Von Silke Bigalke

SZ MagazinHotel Europa
:Gut unterhalten

Über 650 Jahre alt ist das "Merchant's House" in Tallinn, Estland. Ebenso viel wie die Mauern hat der Hotelier zu erzählen, der das Gebäude einst erwarb, als es nicht einmal ein Dach hatte.

Von Lars Reichardt

Gutscheine: