Osteuropa - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Osteuropa

SZ PlusFavoriten der Woche
:Elegant und unglaublich

Eine Dokumentation über Roger Federer, Hefte zum Thema Russland von der Zeitschrift „Osteuropa“ und das Audio-Game „Blocked Under Ground“ – die Kulturempfehlungen aus dem SZ-Feuilleton.

Von Carolin Gasteiger, Sonja Zekri, Stefan Fischer

SZ PlusZensur in Russland
:Ein Schlag, aber keine Überraschung

Der Kreml hat das „Deutsche Historische Institut Moskau“ zur „unerwünschten ausländischen Organisation“ erklärt.

Von Sonja Zekri

SZ PlusMeinungPrantls Blick
:Wie viele Tonnen wiegt Europa?

Vom globalen Gewicht und von der Zukunft Europas in Zeiten des Ukraine-Kriegs: Zwanzig Jahre nach der Osterweiterung sucht die EU ihre Bestimmung und findet sie nicht.

Von Heribert Prantl

SZ PlusExklusivMenschenhandel
:„Suche hübsche, anspruchsvolle Mädchen“

Prostitution wird immer digitaler. Das nutzen auch Menschenhändler aus. Recherchen von SZ, NDR und WDR zeigen, welche Rolle das Internet bei sexueller Ausbeutung spielt – und warum das die Arbeit von Ermittlern und Sozialarbeitern deutlich schwieriger macht.

Von Daniel Drepper, Catharina Felke, Palina Milling, Nadja Mitzkat, Natalie Sablowski, Lea Weinmann

Filmfest "Mittel Punkt Europa"
:Jenseits aller Grenzen

Beim Festival "Mittel Punkt Europa" stehen aktuelle Filme aus Osteuropa auf dem Spielplan, unter anderem eine Doku über Menschen in einem ukrainischen Luftschutzbunker.

Von Josef Grübl

Filmmuseum München
:Wiedersehen mit Marlon Brando und István Szábo

Das Filmmuseum ehrt im Frühling zahlreiche Stars - darunter auch die einzige Regisseurin der goldenen Jahre in Hollywood. Auf dem Programm steht zudem eine Filmreihe zu Jüdischem Leben in Deutschland.

Von Josef Grübl

Hilfe für die Ukraine
:"Die Arbeit ist explodiert"

Der Einmarsch Russlands hat die Arbeit der "Osteuropahilfe" in Brody, der Partnerstadt von Wolfratshausen, vollkommen verändert. Trotzdem fahren noch immer Vereinsmitglieder in das vom Krieg gebeutelte Land und bringen Hilfsgüter.

Von Paul Schäufele

Wissenschaft
:Brücken bauen in Zeiten des Krieges

Am Historischen Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität wurden die Kontakte zur Ukraine intensiviert, während alle Verbindungen nach Russland gekappt sind. Martin Schulze Wessel, Experte für Osteuropaforschung, sagt: Es geht Putin um viel mehr als die Erweiterung seines Territoriums.

Von Martina Scherf

SZ PlusMeinungPolen
:Diese Blockade kann Warschau nicht allein lösen

Dass sich osteuropäische Landwirte und Spediteure von der Ukraine wirtschaftlich bedroht fühlen, muss Brüssel interessieren.

Kommentar von Viktoria Großmann

SZ PlusAuswärtige Kulturpolitik
:Zeitenwende im "Globalen Süden"

Das Goethe-Institut will schlanker werden und Geld sparen. Nur Afrika, Südostasien und Lateinamerika sind ausgenommen.

Von Paul-Anton Krüger

Slowakei
:Der eine für den Fortschritt

Liberal, pro Gleichstellung und Klimaschutz: Die PS von Michal Šimečka ist in ihrem Land ein Sonderfall, mit einem besonderen Kandidaten.

Von Viktoria Großmann

Lesung und Gespräch
:Amerikanische Träume

Warum der Osteuropa-Experte Karl Schlögel ein Buch über die USA schreibt? Im Literaturhaus wird er seine Faszination erklären.

SZ PlusMeinungOsteuropa und die Ukraine
:Der Konfliktverstärker

In Ungarn und anderen osteuropäischen Staaten werden Zweifel an der Ukrainehilfe laut. Und Viktor Orbán nutzt das für seine eigenen Zwecke.

Kommentar von Cathrin Kahlweit

SZ PlusPolitische Zeitschriften
:Im Osten Neues

Seit Kriegsbeginn steigt das Interesse an Russland, der Ukraine und ihren Nachbarn. Besuch bei einer Zeitschrift, die sich seit fast 100 Jahren dem östlichen Europa widmet.

Von Cord Aschenbrenner

SZ PlusMeinungRepublik Moldau
:Sie kommen mit ihren Worten

In der Vielsprachenrepublik Moldau verständigt man sich allgemein auf Rumänisch und Russisch. Doch nun wird wieder die Sprache in den Dienst der Machtpolitik genommen.

Kolumne von Karl-Markus Gauss

Schwerpunkt Osteuropa
:Welt-Aids-Konferenz findet erstmals in München statt

Auf dem international bedeutendsten Treffen von Fachwelt und Community soll es um HIV-Infektionen vor allem in Russland, Polen und der Ukraine gehen. Für den Tagungsort München waren mehrere Gründe entscheidend.

Von Nicole Graner

Ostdeutschland
:Ein Guggenheim der deutschen Einheit

Für 200 Millionen Euro will der Bund ein "Zukunftszentrum" Ost bauen. Fünf Bewerberstädte hoffen auf den Zuschlag - doch schon vor der Standortentscheidung gibt es kritische Töne.

Von Iris Mayer

SZ PlusPolnische Geschichte
:Selbstbewusst zwischen Berlin und Moskau

Andrzej Friszke und Antoni Dudek beschreiben für die deutschen Leser eindrucksvoll, warum die polnische Nation wurde, wie sie ist. Sie analysieren die Traumata durch den Zweiten Weltkrieg, benennen Leerstellen bei deutschen Historikern und erklären, warum deutsch-russische Zusammenarbeit stets Argwohn weckt.

Von Thomas Urban

SZ PlusMeinungProtestbewegungen
:Das sind doch keine Rebellen

Rebellen waren einmal Menschen, die für eine bessere Gesellschaft kämpften. Jetzt bezeichnen sich auch jene so, die Corona für eine Verschwörung halten. Warum das nichts mit der Tradition des Aufbegehrens zu tun hat.

Kolumne von Karl-Markus Gauss

"Der Duft der Imperien"
:Das Chanel No 5 des Stalinismus

Das rote Moskau, das bürgerliche Paris: Karl Schlögel folgt in seinem neuen Buch den Wegen der Parfümeure durch das Zeitalter der Extreme.

Von Stephan Wackwitz

SZ MagazinReise
:Tag der Befreiung

Hunderttausende Tote liegen auf deutschen Soldatenfriedhöfen in Osteuropa. Manche Angehörige machen sich noch siebzig Jahre nach Kriegsende auf die Suche - in der Hoffnung, inneren Frieden zu finden.

Von Gero Günther

Arbeitsmigranten aus Osteuropa
:Endstation "Arbeitsstrich"

Seit dem EU-Beitritt von Bulgarien und Rumänien kommen jedes Jahr Tausende Menschen nach Deutschland. Hier verdingen sich viele als Tagelöhner - oft für zwei Euro pro Stunde. Bund, Länder und Kommunen suchen nun nach Lösungen.

Von Thomas Öchsner

Neues Osteuropa-Magazin "ostpol.de"
:Blick zu den Nachbarn

Über allzu viel Aufmerksamkeit können sich die östlichen Nachbarländer Deutschlands hierzulande nicht beklagen, eher ist das Gegenteil der Fall. Dass etwa die europäische Finanzkrise gerade in dieser Region besonders stark wütet, oder Georgien für seine Musik bekannt ist, findet wenig Aufmerksamkeit. Ein neues Online-Portal will das nun ändern.

"Meldepunkt für Störungen durch Osteuropäer"
:Wilders provoziert Proteststurm

Geert Wilders nimmt den Osten ins Visier: Auf einer Website der niederländischen Anti-Islam-Partei "Partei für die Freiheit" können Bürger ihre Probleme mit osteuropäischen Einwanderern melden. Mittel- und osteuropäische Diplomaten sind empört: Zehn Staaten haben am Dienstag gegen den digitalen "Meldepunkt" protestiert.

Kältewelle in Europa
:In eisigem Griff

Dutzende Menschen im Osten Europas hat die Kälte bereits das Leben gekostet. Während die Bevölkerung leidet, spielt die ukrainische Regierung die dramatische Lage herunter - und Moskau versucht gar, die Minusgrade für politische Zwecke zu instrumentalisieren. Indes steht der Kältetiefpunkt hierzulande noch bevor.

Überblick.

Bildband "Unterwegs in den Osten"
:Zeitreise ins Jetzt

Endlose Weiten, geheimnisvolle Heilbäder und unvermutete Jack-Kerouac-Milieus: Osteuropa ist ein Märchenland für Entdecker - man muss sich nur darauf einlassen. Der neue literarische Bildband "Unterwegs in den Osten" des tschechischen Fotografen Karel Cudlín weist den Weg. Die Fotos sind nun auch in einer Ausstellung in München zu sehen.

Paul Katzenberger

Reisen nach Kroatien: Dubrovnik
:Die Perle glänzt wieder

Einst hart vom Krieg getroffen, hat Dubrovnik seine Altstadt wieder aufpoliert. Tagsüber drängen sich dort Touristen, doch ihr wahres Gesicht zeigt die Stadt an der Adria in den Abendstunden.

SZ MagazinFamilie
:»Deutsche Frauen sagen nie das, was sie wirklich denken«

Die Männer in diesem Land haben es nicht leicht: Viele von ihnen finden deutsche Frauen zu hartherzig. Zu anstrengend, zu bestimmend. Deshalb heiraten sie immer häufiger Osteuropäerinnen oder Asiatinnen. Und werden, man muss es so sagen, tatsächlich glücklicher.

Städtereise: Moskau
:Zuckerbäcker und Moderne

Die Sprache ist fremd und auch die kyrillische Schrift scheint unlesbar. Und doch: In Moskau gibt es mehr Vertrautes als man denkt.

Offene Grenzen für Arbeiter
:Deutschland? Gar nicht mehr so attraktiv

Die Angst vor Lohndumping und Massen von Arbeitskräften aus Osteuropa war groß. Doch so beliebt wie Deutschland meint, ist es für junge Arbeitnehmer schon lange nicht mehr.

Klaus Brill

1. Mai: Arbeitsmarkt offen für Osteuropäer
:"Reservoir für Ausbeutung"

Der Arbeitsmarkt ist ab sofort offen für Osteuropäer, die Gewerkschaften warnen am Tag der Arbeit vor Lohndumping. DGB-Chef Sommer fordert einen flächendeckenden Mindestlohn - und sucht seit langem wieder die Nähe zur SPD.

Thomas Öchsner, Berlin

ITB: Gastland Polen
:Der unbekannte Nachbar

So nah und doch so weit: Die meisten Touristen konzentrieren sich in Polen auf eine Handvoll Städte, die Ostsee und Masuren. Dabei gibt es jenseits von Warschau, Krakau und Danzig noch so viel zu entdecken.

Budapest: Musikszene
:Es brodelt in der Baugrube

Budapest geht in die Ohren und in die Beine: An den unterschiedlichsten Orten wird wie wild Musik gemacht.

Kulturhauptstadt 2010: Pécs
:Glanz auf der Baustelle

Auch wenn zu Jahresbeginn noch nicht alle Verschönerungsaktionen abgeschlossen sind: Pécs im Südwesten von Ungarn lässt alte Grandezza erahnen.

Städtereise in Estland
:Tallinn vor dem Ansturm

Im Sommer flüchten die Einwohner aus Estlands Hauptstadt: Die Kreuzfahrer kommen. Doch im Frühjahr ist die Stadt ein Genuss.

Matthias Kolb

Oktoberfest in Tallinn, Estland
:"Siis juua saab - Oans, zwoa, gsuffa!"

Wikinger, Korsaren und nur ein Dirndl: Wie die Esten mit viel Freude ein Oktoberfest feiern, das besser ist als nur eine billige Kopie des Originals.

Stefan Fischer

Touristenattraktion in Prag
:Goldene Gasse wird geschlossen

Der berühmte Touristenmagnet auf der Prager Burg macht für ein Jahr dicht - schuld sind dunkle Kanäle.

Estland
:Meeresrauschen in Tallinn

In Tallinn laufen die Vorbereitungen für das kommende Jahr als Kulturhauptstadt auf Hochtouren. Doch ganz fertig werden will man gar nicht.

Polen
:Der Riesen-Christus von Swiebodzin

Rio de Janeiro und Concordia in Bolivien sind abgelöst: Die welthöchste Christus-Statue steht im Westen von Polen.

SZ MagazinNeue Fotografie
:Der Tod im Wohnzimmer

Wir stellen Ihnen jede Woche junge, talentierte Fotografen vor. Diesmal: Rafal Milach zu Besuch bei osteuropäischen Tierpräparatoren.

Reisen in Litauen
:Entdeckungen in Vilnius

Die größte Barockstadt nördlich der Alpen bietet Überraschendes und Skurriles.

Ärztemangel
:Nur nicht Rumänien!

Osteuropa gehen die Ärzte aus. Zu wenig Gehalt, Korruption und mangelhafte Ausstattung lassen Mediziner in Scharen auswandern - zum Glück für Deutschland.

Klaus Brill

WM-Gegner als Reiseziel: Serbien
:Bohème, Barock und Trompeten

Deutschland hat zwar bei der WM gegen die serbische Mannschaft verloren. Serbien nun als Urlaubsziel zu boykottieren, wäre aber ein Eigentor - zehn Attraktionen.

Daniela Dau

Hotel Ukraina in Moskau
:Stalins alte Fassade

Das Haus war ein Zeugnis des galoppierenden Größenwahns der Sowjets, geplant wurde es von einem ehemaligen Gulag-Häftling. Jetzt ist es wieder eine der aufregendsten Adressen Moskaus.

Sonja Zekri

Hochwasser in Europa
:Flutwelle walzt nach Norden

Die Fluten von Weichsel und Oder haben in Polen schwere Schäden angerichtet. Nun zittert Warschau vor dem Hochwasser.

In Bildern

70 Jahre Hitler-Stalin-Pakt
:Eine schmerzhafte Wunde

Ignoriert und verdrängt: Der Historiker Stefan Troebst erklärt, was die Deutschen vergessen, wieso das Abkommen der Diktatoren bis heute politisch brisant und Erinnern in Europa so schwierig ist.

Matthias Kolb

Angst vor Moskaus Macht
:Besorgte Osteuropäer

Frühere Spitzenpolitiker Osteuropas, darunter Vaclav Havel, verfassen einen offenen Brief an US-Präsident Obama - und warnen ihn vor der "revisionistischen Macht" Russland.

Thomas Urban

Die EU und Osteuropa
:Union der Spaltpilze

Die Länder Osteuropas profitieren von der Europäischen Union, ohne geben zu wollen - das sät Zwietracht.

Cerstin Gammelin

Urteil zur häuslichen Pflege
:Illegal, aber notwendig

Neue Gerichtsurteile bestimmen: Osteuropäer, die als Selbstständige in der häuslichen Pflege arbeiten, tun dies illegal. Nun wird eine politische Lösung gesucht.

Bernd Kastner

Tschechien bestätigt
:USA verzichten auf Raketenschild

US-Präsident Obama kippt einen der umstrittensten Pläne von Vorgänger Bush: den Raketenschild in Osteuropa. Grund dafür soll die verringerte Bedrohung durch Iran sein.

Gutscheine: