Schlittenfahren am Tegernsee:Das Rodelparadies

Lesezeit: 5 min

Schlittenfahren am Tegernsee: Die Rodelbahn am Wallberg verspricht eine lange Abfahrt mit tollem Ausblick.

Die Rodelbahn am Wallberg verspricht eine lange Abfahrt mit tollem Ausblick.

(Foto: Tini/imago/Panthermedia)

Rund um den Tegernsee gibt es so viele und so lange Rodelstrecken wie nirgendwo sonst in Deutschland. Wie viele Strecken man an einem Tag wohl fahren kann? Ein Selbstversuch.

Von Stefan Fischer

Bequem soll der Tag beginnen. Wenigstens die erste von mehreren Rodelabfahrten soll ein Vergnügen ohne Anstrengung sein. Doch die Wallbergbahn fährt nicht. Zu stark vereist sei die Rodelstrecke die Wallbergstraße hinunter, sagt die freundliche Frau im Kassenhäuschen der Bergbahn, deshalb befördere man heute keine Schlitten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Exhausted woman hard working at office; Uma Naidoo
Gesundheit
»Frittierte Kost verändert die Nervenbahnen«
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
Serie "How I Met Your Father"
Möglicherweise legendär
Investigative Recherchen in Russland
"In seiner Welt hält Putin sich für einen großartigen Strategen"
Im Asia-Laden endlich das richtige kaufen
Essen und Trinken
Im Asia-Laden endlich das Richtige kaufen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB