Reisen mit dem Bus:Endlich frei

Lesezeit: 8 min

Reisen mit dem Bus: Paul Nitzschke und Christina Klein reisen gemeinsam durch die Welt und posten Bilder in ihrem Bus-Blog Passport Diary.

Paul Nitzschke und Christina Klein reisen gemeinsam durch die Welt und posten Bilder in ihrem Bus-Blog Passport Diary.

(Foto: Paul Nitzschke)

Reisen statt Bürostress, Abenteuer statt Alltag: Christina und Paul geben ihre Wohnung auf, fahren mit dem Bus los - und machen daraus ein Geschäftsmodell. Auf Tour mit einem Paar, das mit Freiheit sein Geld verdient.

Von Anne Backhaus

Die Klamotten bleiben an. Jeans, Wollsocken, Unterhemd, Longsleeve und Pulli. Damit unter zwei Decken. Die Atemwolken ziehen im schmalen Lichtstrahl unter der Kiefernholzverkleidung vorbei. Sie hat ihren Kopf auf seine Schulter gelegt, die Haare hochgebunden. Er hält sie im Arm, sein Cap hat er abgesetzt. Macht mit einer Fernbedienung die andere Lampe an. Die mit den verschiedenen Farben. Klick. "Willst du Lila? Oder lieber Grün?" Klick. Sie haben die Reporterin vor der Kälte unter ihre Decken gerettet, und der Bus sieht von innen nun zumindest aus wie eine Wellness-Sauna.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Liebe und Partnerschaft
»Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?«
Ex-Priester Anselm Bilgri
"Ich möchte zu einer Kirche gehören, wo Schwulsein keine Sünde ist"
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Liebe und Partnerschaft
»Slow Sex hat etwas sehr Meditatives«
Enjoying spring on my balcony; Drinnen
Wohnen
Wie Räume unsere Gesundheit beeinflussen
stressed student during home schooling pandemic alert; Psychische Gesundheit bei Kindern
Psychische Gesundheit
"Unsere Elternhäuser sind brüchiger und stärker belastet als früher"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB