bedeckt München 15°

Reisebuch "Wodka. Weite. Abenteuer":Russland, vom Zug aus gesehen

Impressionen aus Holger Fritzsches Buch "Wodka. Weite. Abenteuer" über Reisen mit der Transsibirischen Eisenbahn.

7 Bilder

0010K00D_16193

Quelle: Holger Fritzsche

1 / 7

Auf der alten Baikalstrecke verkehren inzwischen Nahverkehrszüge, die neben Passagieren auch Güter transportieren.

Drone_Mongolia_0038

Quelle: Ross Hillier/Lernidee Erlebnisreisen

2 / 7

Unendliche Weiten: Hier schnauft die Transsibirischen Eisenbahn schnurgerade durch Russlands Natur, anderswo windet sie sich durch Steppen und Felder.

0534K116_16193

Quelle: Holger Fritzsche

3 / 7

Zwischen 60 bis 70 Kilometer pro Stunde beträgt die durchschnittliche Reisegeschwindigkeit der Personenzüge.

0187K05_16193

Quelle: Holger Fritzsche

4 / 7

Die Eisenbahn aus der Nähe betrachtet.

0054K01_16193

Quelle: Holger Fritzsche

5 / 7

Opulenter Speisewagen: Unterwegs im Luxuszug "Zarengold".

0171K07U02D_16193

Quelle: Holger Fritzsche

6 / 7

Ende der Reise: Am Bahnhof in Wladiwastok endet die längste Route.

Transsibirische Eisenbahn

Quelle: Verlag

7 / 7

Die ausführliche Rezension zum Buch lesen Sie hier.

Holger Fritzsche: Wodka. Weite. Abenteuer. Unterwegs mit der Transsib. National Geographic Buchverlag, München 2017. 240 Seiten, 49,99 Euro.

© SZ vom 17.02.2017/ihe

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite