bedeckt München -2°

Gran Canaria:Insel der Hoffnung

Gran Canaria

Sonne, Palmen, Pool und Sandstrand: An Gran Canarias Südspitze sind die Surfer tatsächlich in den Dünen mit Mundschutz unterwegs.

(Foto: Monika Maier-Albang)

Die Kanaren gehören zu den wenigen Orten weltweit, für die keine Reisewarnung gilt. Ein Besuch dort, wo Urlaub noch möglich ist - unter strengen Hygienemaßnahmen.

Von Monika Maier-Albang

Der traurigschönste Moment des Abends ereignet sich, noch bevor die erste Gewinnerin im Bingo feststeht. Und bevor Ines im Mickey-Mouse-Shirt beim Karaoke den Animateur so bedrängt, dass der nur halb im Spaß unter einen Tisch flüchtet. Der traurigste Moment ist trotzdem der, als der Animateur die Herkunftsländer der Hotelgäste abfragt. Frankreich? Schweigen. Österreich? Stille. England? Darf ja grad keiner raus. Niederlande? Eine Hand geht hoch, sie gehört der Managerin der Anlage. Deutschland? Jubel an den Tischen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Impeachment: US-Präsident Trump nach dem Freispruch im Weißen Haus
US-Medien
Danke, Dämon Trump
Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen
Corona-Pandemie
Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum
Wohnen
Der Schimmelfahnder
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Romy Schneiders Tochter
Die verlassene Tochter
Zur SZ-Startseite