bedeckt München 22°

Italien-Urlaub:Drei Felsen im Meer

Tremiti

Die Wehrabtei ist das Wahrzeichen der Inseln.

(Foto: Adelmo Sorci)

Die Tremiti-Inseln vor der Küste Apuliens bieten herrlich ruhige Natur. Die Unterwasserwelt ist hier für Adria-Verhältnisse vielfältig und belebt - das bietet Besuchern gerade jetzt viele Vorteile.

Von Ulrike Sauer

Fangfrisch! Für Carolina La Manna ist das kein Werbespruch. Nachmittags, wenn sie sich an ihrem Fensterplatz ein wenig ausruht, spitzt sie die Ohren. Kaum sind vom Wasser Rufe zu hören, rennt die Köchin raus auf die Felsen und begrüßt Luigi. Der alte Fischer nähert sich in seinem Boot vorsichtig der Küste, eine Kippe im Mundwinkel und den Hund Filippo am Bug. An diesem Tag reicht Luigi Carolina einen großen Meeraal und eine 3,6 Kilo schwere Zahnbrasse hoch. Zwei Stunden später schiebt sie den Fisch, auf Kartoffeln, Tomaten und Kapern gebettet, in den Ofen. Bei ihr im "L' Architiello" bleibt die Küche manchmal auch kalt. Dann gab es eben keinen frischen Fang.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
PwC und die Bilanz
Ärger für die Wirecard Bank
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Mikro-Mobil Citroën Ami im Test
Der französische Freund
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Zur SZ-Startseite