bedeckt München

Faszinierende Tierwelt:Impressionen von den Galapagosinseln

In Jahrmillionen der totalen Isolation ist auf den Galapagosinseln ein einzigartiges Ökosystem entstanden.

7 Bilder

Ein Blaufußtölpel auf den Galapagosinseln

Quelle: Ingrid Brunner

1 / 7

Blaufußtölpel sind die Publikumslieblinge auf den Galapagosinseln.

Eine Schildkröte auf den Galapagosinseln

Quelle: Ingrid Brunner

2 / 7

Die großen Schildkröten können 100 Jahre und älter werden.

Kakteen auf den Galapagosinseln

Quelle: Ingrid Brunner

3 / 7

Die Inseln sind trocken und karg, es gibt kaum Süßwasserquellen. Kakteen sind deshalb typisch für die Pflanzenwelt.

Eine Drusenkopfechse auf den Galapagosinseln

Quelle: Ingrid Brunner

4 / 7

Wie ein Tier aus der Urzeit wirkt die endemische Drusenkopfechse. Sie lebt im Inselinneren, ....

Eine Meerechse auf den Galapagosinseln

Quelle: Ingrid Brunner

5 / 7

... während die Meerechse die einzige Echsenart ist, die ihre Nahrung im Meer sucht. Ihre schwarze Farbe hilft ihr, sich nach den Tauchgängen im kalten Wasser wieder aufzuwärmen.

Ein Seelöwe liegt auf den Galapagosinseln in der Sonne.

Quelle: Ingrid Brunner

6 / 7

Auch dieser junge Seelöwe nutzt das schwarze Lavagestein für ein Nickerchen in der Sonne.

Ein Seelöwe auf einem Fischmarkt auf den Galapagosinseln

Quelle: Ingrid Brunner

7 / 7

Etwas wacher wirkt dieser Seelöwe: Er wartet auf dem Fischmarkt in Puerto Ayora auf seinen Anteil.

Lesen Sie hier die Reportage über das Bemühen, die fragile Balance zwischen Naturschutz und Tourismus auf den Galapagosinseln aufrecht zu erhalten.

© SZ.de/edi
Zur SZ-Startseite