Südamerika-Reise: Reiseführer - SZ.de

Südamerika-Reise

Reiseführer

Reisetipps, Bilder, Sehenswürdigkeiten und Reiseangebote: Wissen, wo die Reise hingeht.

Samba beim Karneval in Rio de Janeiro, die tosende Schönheit der Iguaçu-Wasserfälle in Argentinien und die wahren Entdecker der Inka-Stadt Machu Picchu in Peru: eine Sammlung von Reportagen, Berichten und Bildern aus Südamerika.

Die schönsten Reiseziele der Welt
:Cappuccino trinken auf dem Markusplatz

Alles wie auf den Postkarten? Na ja, fast. Reisen Sie mit der SZ an die außergewöhnlichsten Orte dieser Erde.

SZ PlusUrlaub in Mexiko
:Landschaften, die einem den Atem verschlagen

Auf der Baja California findet man Hotelburgen, Golfplätze und Yachthäfen. Doch abseits davon gibt es Gegenden, die nichts Geringeres sind als ein Traum.

Von Tanja Rest, Los Cabos

Die schönsten Reiseziele der Welt
:Einmal im Leben: Die Schönheit des Taj Mahal

Alles wie auf den Postkarten? Na ja, fast. Reisen Sie mit der SZ an die außergewöhnlichsten Orte dieser Erde.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Schnaps aus Handgranaten

An der Grenze zu Nordkorea gerät der SZ-China-Korrespondent ins Schwitzen. Das liegt nicht nur an der absurd hochgedrehten Heizung. Drei Anekdoten aus aller Welt.

SZ PlusBrasilien
:Aufbruch am Amazonas

Nach Jahren geprägt von Umweltzerstörung und Pandemie schöpfen viele Menschen in Brasilien wieder Hoffnung. Jetzt kehren die Touristen langsam in den Regenwald zurück. Ein Besuch.

Von Tom Noga

Reisebuch "Principessa Mafalda"
:Die Wellen schlagen hoch

An Bord des Dampfers "Principessa Mafalda" liefen viele Fäden zusammen. Stefan Ineichen verknüpft sie klug in seinem Porträt dieses italienischen Luxusschiffes.

Rezension von Stefan Fischer

Einmal im Leben
:Die Tiere von Galapagos

Die Galapagosinseln sind ein Tierparadies, das von Menschen bedroht wird. Für Urlauber gelten inzwischen strenge Regeln.

Von Ingrid Brunner

Kolumne: Einmal im Leben
:Übernachten am Salar de Uyuni

An vielen wunderbaren Orten dieser Welt passt zwischen Himmel und Erde gerade mal ein Strich. Aber am Salar de Uyuni ist an manchen Tagen nicht einmal mehr der Horizont zu sehen. Wenn der seltene Regen Wasserlachen auf der flachen, aber rau wie ...

Von Jochen Temsch

SZ PlusUrlaub in Südamerika
:Brasiliens wilde Bucht

Pipa ist ein nahezu perfekter Küstenort: Hier kann man hervorragend surfen, Delfine beobachten, sich entspannen - und Menschen aus aller Welt treffen.

Von Tom Noga

SZ PlusUrlaub mit Tier
:Meine Reisekatze

Katzen eignen sich nicht für Abenteuer in der Ferne? Von wegen! Unser Autor ist seit Monaten mit seiner Katze in Brasilien unterwegs - und hat mehr als eine treue Begleiterin gewonnen.

Von Tobias Landwehr, Fortaleza

SZ PlusKreuzfahrt nur für Geimpfte
:Auszeit in der Parallelwelt

An Bord der Norwegian Bliss sind alle geimpft. Über eine Reise in eine Welt, wie sie mal war. Und wie sie möglichst schnell wieder sein sollte.

Von Jürgen Schmieder

SZ PlusUrlaub in Mexiko
:Voller Hoffnung

Während viele Länder gerade wieder ihre Grenzen schließen, kann man in Mexiko ohne Test und Impfung problemlos einreisen. Wie es sich derzeit anfühlt, dort unterwegs zu sein.

Von David Wünschel

SZ PlusReise nach Peru
:Atempause für Machu Picchu

Vor der Pandemie waren die legendären Inka-Ruinen von Touristen überlaufen. Dann wurde der internationale Flugverkehr ausgesetzt, die Grenzen geschlossen. Unter strengen Auflagen darf die Welterbestätte inzwischen wieder besichtigt werden. Und vieles ändert sich.

Von Tom Noga

SZ PlusFilm über Südamerika-Reise
:"Ist man erst mal unterwegs, ergibt sich vieles von selbst"

Sabine und Rallo Armsen sind mit ihren vierjährigen Zwillingen 35 000 Kilometer durch Salz- und Sandwüsten, übers Andenhochland und den Amazonas hinunter gereist. Was es dazu braucht? Ein Offroad-taugliches Gefährt, Geduld und vor allem eins: Vertrauen.

Von Susanne Hauck

SZ PlusFernweh-Serie
:Peru ganz nah

Die Vorfreude auf die Welt ist groß - und bis es wieder losgeht, reisen wir noch virtuell. Erleben Sie den vielfältigen Süden Perus vom Sofa aus.

Von Dominik Prantl (Text), Jessy Asmus, Ornella Giau und Irene Helmes

SZ PlusBaja California
:Abtauchen in Mexiko

Der Kontrast zwischen bergiger Wüste und spektakulärer Unterwasserwelt macht die südliche Baja California reizvoll. Trotz vieler Corona-Fälle unternehmen die Gastgeber alles, um das Leben für Touristen normal erscheinen zu lassen.

Von Astrid Därr

SZ PlusBergführerinnen in Bolivien
:Alicias Aufstieg

In Bolivien führen indigene Frauen, Cholitas, Trekkingtouren durch die Anden. Damit stoßen sie in eine Männerdomäne vor.

Von Nadine Regel

SZ PlusBergführerinnen in Bolivien
:Alicias Aufstieg

In Bolivien führen indigene Frauen, Cholitas, Trekkingtouren durch die Anden. Damit stoßen sie in eine Männerdomäne vor.

SZ PlusTraumreise
:Brasiliens Garten Eden

In ständiger Gesellschaft von Äffchen, Kolibris und Schlangen: Auf der Ilha Grande in Brasilien ist man der Natur sehr nahe. Manchmal etwas zu nahe.

Von Roman Deininger

SZ PlusRio de Janeiro
:Das Jahr ohne Karneval

Mitten in der Pandemie hat unser Autor Rio besucht - und ist mit gemischten Gefühlen zurückgekehrt.

Von Tom Noga

SZ PlusRio de Janeiro
:Das Jahr ohne Karneval

Mitten in der Pandemie hat unser Autor Rio besucht - und ist mit gemischten Gefühlen zurückgekehrt.

Von Tom Noga

Stopp der Fernreisen
:"Eigentlich wäre gerade jetzt der perfekte Moment"

Wie geht es weiter, wenn man seit Monaten keine Touristen mehr begrüßen kann? Hier erzählen Gastgeber aus Ländern, vor deren Besuch gewarnt wird - von Namibia bis Galapagos.

Protokolle von SZ-Autoren

Ecuador
:Glück im Unglück

Delfin Gualinga, 43, arbeitet als Wildflife-guide im Yasuni Nationalpark, Ecuador.

Protokoll von Ingrid Brunner

SZ PlusQuarantäne in Kolumbien
:Oh, Palomino

In einer Strandhütte an der kolumbianischen Karibikküste lässt sich die Quarantäne gut aushalten - allerdings hat so ein Aufenthalt auch etwas Surreales.

Von Julian Ignatowitsch

Fjorde in Chile
:An Feuerlands eisigen Rändern

Die wenigen Besucher des chilenischen Teils von Patagonien finden eine grandiose, stille Landschaft vor - mit Fjorden und sogar Regenwäldern.

Von Ingrid Brunner

Urlaub in Lateinamerika
:Kontinent der Konflikte

Aus Lateinamerika kommen beunruhigende Nachrichten. Dennoch können Touristen hier gut reisen, wenn sie Regeln beachten - und zwei Länder meiden.

Von Sebastian Schoepp

SZ PlusChile
:Der einsamste Ort der Welt

Am Kap Hoorn gibt es weder Internet noch Geschäfte oder einen Arzt. Nur wilde Natur und viel Wind. Besuch bei einer Familie, die in fast völliger Isolation lebt.

Von Ingrid Brunner

Bolivien
:Warnung für Touristen

Das Auswärtige Amt rät ab sofort von "nicht erforderlichen Reisen" in das Land ab. Nach dem Rücktritt von Boliviens Präsidenten Evo Morales am 10. November komme es zu Vandalismus und Plünderungen. Der Münchner Studienreise-Anbieter Studiosus hat ...

SZ JetztHorror-Urlaub
:"Singt für uns!"

Manchmal wird der ersehnte Urlaub zum Horror-Trip. Besonders, wenn der Reiseführer die Einheimischen wie dressierte Zirkuspferde vorführt und nötigt, "Bruder Jakob" zu singen - mitten auf dem Titicacasee.

Von Elena Bavandpoori

Overtourismus in Peru
:Ein Fluchhafen für Machu Picchu

Die berühmte Inkastadt soll durch einen Airport erschlossen werden - dabei kommen schon jetzt doppelt so viele Besucher wie die Sehenswürdigkeit ertragen könnte.

Von Sebastian Schoepp

Guyana
:Irgendwie karibisch

Guyana bietet einen grandiosen Wasserfall und viel unberührte Natur. Allzu viele Touristen haben das noch nicht entdeckt.

Von Tom Noga

Galapagosinseln
:Bitte Abstand halten

Seelöwen dösen auf Parkbänken und im Hafen schwimmen junge Haie: 60 Jahre nach Gründung des Nationalparks auf den Galapagosinseln zeigt sich, wie schwierig die Balance zwischen Tourismus und Naturschutz ist.

Von Ingrid Brunner

Faszinierende Tierwelt
:Impressionen von den Galapagosinseln

In Jahrmillionen der totalen Isolation ist auf den Galapagosinseln ein einzigartiges Ökosystem entstanden.

Kolumbien
:Träume im Sumpf

Gabriel García Márquez hat Mompóx mit der "Chronik eines angekündigten Todes" berühmt gemacht. Jetzt, zwei Jahre nach Ende des Bürgerkriegs in Kolumbien, erwacht die Stadt am Fluss zu neuem Leben.

Von Tom Noga

Reisequiz
:Was wissen Sie wirklich über Patagonien?

Wie kam die wild-einsame Region in Südamerika zu ihrem Namen? Und welches Tier hält es dort sogar in eisigen Gletscherspalten aus? Testen Sie sich auf die Schnelle in sieben Fragen.

Von Eva Dignös

Umweltschutz
:Weniger Plastik? Das geht!

Es muss nur mal jemand damit anfangen. Sechs Beispiele aus beliebten Urlaubsländern.

Von SZ-Autoren

Reisequiz
:Was wissen Sie wirklich über Peru?

Was sollten Wanderer für den Inkatrail nach Machu Picchu einpacken? Und wie sieht es mit den Familienverhältnissen bei den Alpakas aus? Testen Sie sich auf die Schnelle in sieben Fragen.

Von Eva Dignös

SZ PlusTransoceánica
:Mit dem Bus durch Südamerika

6000 Kilometer von Rio de Janeiro nach Lima: Wer den ganzen Kontinent sehen möchte, muss nur ein Ticket lösen. Unterwegs auf der längsten Busstrecke der Welt.

Von Tom Noga

Reisequiz der Woche
:Was wissen Sie wirklich über Bolivien?

Was bringt die Flamingos zum Erröten? Und welche Experimente finden in der gigantischen Salzwüste Salar de Uyuni statt? Testen Sie sich auf die Schnelle in sieben Fragen.

Von Katja Schnitzler

Reisequiz der Woche
:Was wissen Sie wirklich über die Galápagos-Inseln?

Wie kam es, dass Menschen den Archipel fanden? Und was hat es mit der mysteriösen "Galápagos-Affäre" auf sich? Testen Sie sich auf die Schnelle in sieben Fragen.

Von Irene Helmes

Peru
:Auf dem Pfad des Geldes nach Machu Picchu

Der Inkatrail in Peru ist so beliebt, dass der Zugang beschränkt wird. Doch ist das ein Ausweg?

Von Anja Martin

Cartagena in Kolumbien
:Im Viertel des Fantasten Gabriel García Márquez

Den Lesern des Literatur-Nobelpreisträgers ist Cartagena vertraut. Wie aber sieht es in der kolumbianischen Hafenstadt heute tatsächlich aus? Ein Besuch.

Von Tom Noga

Chile
:Endstation Ewiges Eis

Noch 1247 Kilometer bis nach Patagonien: Unterwegs auf der Carretera Austral im Süden Chiles - einer der abenteuerlichsten Straßen der Welt.

Von Boris Herrmann

Nationalpark Huascarán in Peru
:Berge, in denen man noch Pionier sein kann

Der Nationalpark Huascarán mit seinen fast 7000 Meter hohen Gipfeln ist eines der schönsten Wandergebiete in Peru. Und so herausfordernd, dass viele Wege noch nie gegangen wurden.

Von Robin Hartmann

Reisequiz der Woche
:Was wissen Sie wirklich über den Amazonas?

Welchen fiesen Beinamen trägt ein gefiederter Anwohner des Flusses? Und wie lang kann es hier dauern, bis ein Regentropfen den Waldboden erreicht? Testen Sie sich auf die Schnelle in sieben Fragen - im Reisequiz der Woche.

Von Irene Helmes

Uruguay
:Montevideo: Leben für den Tango

Bei Tango denken viele sofort an Buenos Aires. Dabei hat die Musik in der Hauptstadt Uruguays ihre Wurzeln. Behaupten zumindest die Einheimischen. Eine Spurensuche.

Von Tom Noga

Kreuzfahrt in Patagonien
:Der Albatros, der dich am Ende der Welt erwartet

Auf Expeditionskreuzfahrt in Patagonien erleben die Passagiere eine sehr raue Natur - und spüren, warum Seeleute bis heute das Kap Hoorn derart fürchten.

Von Willi Winkler

Bolivien
:Auf den Spuren des ewigen Guerilleros

Vor 50 Jahren wurde Che Guevara in einer Schlucht in Bolivien gefangen genommen. Die Orte, an denen er seine letzten Wochen verbrachte, kann man heute bereisen - auf der "Ruta del Che".

Von Tom Noga

SZ PlusMedellín in Kolumbien
:Besuch in der Unterwelt

Gewalt, Bestechung und tausende Morde: Bevor Drogenboss Pablo Escobar 1993 starb, galt Medellín als eine der gefährlichsten Städte der Welt. Die Bürger wollen nach vorne schauen, doch die Vergangenheit lässt sie nicht los.

Von Astrid Viciano

SZ PlusReisemedizin
:Da geht noch was

Viele ältere Menschen würden gerne mehr von der Welt sehen, trauen sich aber nicht aus Angst um ihre Gesundheit. Mit einem Reisearzt sind selbst Reisen in ferne Länder wie Brasilien möglich.

Von Tom Noga

Gutscheine: