Pro Urlaub im Camper Ich bin so frei

Gemütlich beeinander sitzen, während die Kinder mit ihren neuen Freunden umherstreifen - so funktioniert Entspannung beim Campen. Illustration: Alper Özer

(Foto: )

Kein Planen, keine überteuerten Flüge und immer ein Plätzchen mit Aussicht: Der Campingbus lässt uns schnell merken, wie wenig es zum Glück braucht. Über eine durch nichts zu übertreffende Art des Reisens.

Von Hans Gasser

Es war in Zadar, und es war heiß. Unser Bus, Baujahr 1995, hat keine Klimaanlage und auch kein Navi. Das Navi saß am Beifahrersitz und hatte uns gerade statt in den Fährhafen in den Güterhafen der Stadt bugsiert. Die Fähre war ohne uns auf die Insel Dugi Otok gefahren. Die Stimmung war schon mal besser gewesen. Die Kinder brüllten wegen der Hitze. Wir brüllten wegen Meinungsverschiedenheiten.

Man kann sagen, dass fast jeder unserer Campingurlaube ähnlich spannungsreich anfängt. Diesmal machten wir ...

Südtirol Wo man hingehört

Südtirol

Wo man hingehört

Siegfried Lanthaler wurde auf einem abgelegenen Hof in den Südtiroler Bergen geboren - und ging nie von dort fort. Über ein erfülltes Leben ohne Computer, Handy oder warmes Wasser.   Von Helmut Luther