USA:Riskantes Buhlen um Donald Trump

Lesezeit: 4 min

Donald Trump Holds Rally At Iowa State Fairgrounds

Donald Trump am 9. Oktober bei einer Rede vor seinen Anhängern in Des Moines, Iowa.

(Foto: SCOTT OLSON/AFP)

In den USA stehen die Midterms an und da der Ex-Präsident bei der Basis immer noch sehr beliebt ist, bemühen sich viele republikanische Kandidaten um Trumps Unterstützung. Warum sich das auch rächen könnte.

Von Hubert Wetzel, Washington

Die Prognosen sind nicht schlecht für die Republikaner. "Is a Democratic Wipeout Inevitable?", fragte vor einigen Tagen die linksliberale Zeitschrift The Atlantic, die auf diese Frage wohl gerne mit Nein geantwortet hätte. Und tatsächlich, eine schwere Niederlage der Demokraten bei der Kongresswahl im November 2022, die zum Verlust der Mehrheiten im Senat und im Abgeordnetenhaus führt, ist nicht unausweichlich. Aber leider, so der Artikel, ist sie doch recht wahrscheinlich.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Kanzler Scholz
"Wir werden diese Pandemie überwinden"
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Benedikt XVI. über Missbrauch
Schuld sind die anderen
Johannes Wimmer
Medizin
"Ich wollte nie wieder so hilflos sein wie damals"
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Flüssigkeit
"Es gibt nichts Besseres als normales Wasser"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB