bedeckt München -2°

Ungarn:Vorlieben eines Erzkonservativen

Fidesz-Politiker József Szájer

Der Fidesz-Politiker und EU-Abgeordnete József Szájer feierte am Freitag in Brüssel eine Orgie mit Drogen und überwiegend männlichen Teilnehmern. LGBTQI-Verbände werfen ihm Doppelmoral vor: Er verfasste mehrere homophobe Gesetze in Ungarn.

(Foto: PETER KOHALMI/AFP)

Der EU-Abgeordnete József Szájer schrieb in seiner Heimat die traditionelle Ehe in der Verfassung fest. Nun tritt er nach einer Orgie mit 20 Männern zurück.

Von Matthias Kolb, Brüssel, und Tobias Zick

Es war zunächst alles ein bisschen rätselhaft. Nach einer "langen Phase des Nachdenkens" habe er sich entschieden, sein Amt niederzulegen, erklärte József Szájer, Europa-Abgeordneter der ungarischen Regierungspartei Fidesz, am Sonntag. Das "anstrengende Geben und Nehmen" in den täglichen politischen Auseinandersetzungen sei zu einer "immer größeren Last" geworden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Naturschutz
An die Waffen
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Romy Schneiders Tochter
Die verlassene Tochter
Serie: Licht an mit Maxim Biller
Langsam ist es genug, Kollegen
Frauen tragen Papiertüten von Louis Vuitton in der Fußgängerzone und Einkaufsstraße Kaufingerstraße ind der Innenstadt v
Pandemie und Ökonomie
Feindbild Milliardär
Zur SZ-Startseite