Prantls Blick:Mao, die RAF und die "Aktion Wasserschlag"

Lesezeit: 4 min

Prantls Blick: Andreas Baader, Anführer der Terrorgruppe Rote Armee Fraktion, wird bei seiner Festnahme am 1. Juni 1972 von Polizisten aus einer Garage im Frankfurter Dornbusch-Viertel geschleift.

Andreas Baader, Anführer der Terrorgruppe Rote Armee Fraktion, wird bei seiner Festnahme am 1. Juni 1972 von Polizisten aus einer Garage im Frankfurter Dornbusch-Viertel geschleift.

(Foto: dpa)

Im Sommer 1972 wurde der harte Kern der ersten Terror-Generation binnen weniger Wochen aufgespürt. Dieser Fahndungserfolg wirkt bis heute nach.

Von Heribert Prantl

Vor 50 Jahren führte die "Aktion Wasserschlag" zu einem der größten Erfolge in der bundesdeutschen Kriminalgeschichte: Fast die gesamte Führung der später sogenannten ersten Generation der RAF wurde binnen kurzer Zeit verhaftet - im Juli 1972 saß der komplette harte Kern hinter Gittern.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Atomare Bedrohung
Putins brutalste Waffe
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB