SZ Espresso: der Morgen kompakt Klimaschutzgesetz, Zerschlagung von Air Berlin, Kinderbilder in sozialen Netzwerken

Mehr Erneuerbare Energie, weniger Kohlekraftwerke. Deutschland muss noch viel tun, um seine Klimaziele zu erreichen.

(Foto: Federico Gambarini/dpa)

Was wichtig ist und wird.

Von Dorothea Grass

Was wichtig ist

Klimaschutzgesetzentwurf: Umweltverbände fordern Restkontingent für Kohlendioxid. Das Rahmengesetz soll den Klimaschutz in Gesetzesform gießen und zugleich Schluss machen mit dem Nebeneinander vieler unterschiedlicher Gesetze und Verordnungen auf Bundes- und Landesebene. Die Industrie soll davon sogar profitieren. Hintergründe und Details von Michael Bauchmüller

EXKLUSIV Chef-Abwickler von Air Berlin verteidigen die Zerschlagung. "Die Schulden wären nicht zu stemmen gewesen", sagen Sachwalter Lucas Flöther und der Generalbevollmächtigte Frank Kebekus im Interview mit der SZ. Beide geben den Arbeitnehmervertretern eine Mitschuld an der Misere der Mitarbeiter.Einzelheiten von Michael Kläsgen und Stephan Radomsky

Kinderhilfswerk fordert Eltern dazu auf, keine Kinderfotos in sozialen Netzwerken hochzuladen. Eltern verletzen zunehmend die Persönlichkeitsrechte ihrer Kinder im digitalen Raum. Datenschützer sehen das mit Sorge. Das Deutsche Kinderhilfswerk startet nun eine Facebook-Kampagne, um Eltern zu sensibilisieren. Zum Bericht von Ulrike Heidenreich

Regisseur schneidet US-Schauspieler Kevin Spacey aus neuem Film. Wenige Wochen vor dem geplanten Kinostart von "Alles Geld der Welt" dreht Ridley Scott alle Szenen mit einem anderen Schauspieler nach. Spacey war in den vergangenen Wochen aufgrund von Missbrauchsvorwürfen in die öffentliche Kritik geraten. Mehr dazu hier

Was wichtig wird

Nato berät über schwierige Lage in Afghanistan. Die Verteidigungsminister der Bündnisstaaten wollen heute über die geplante Verstärkung ihres Afghanistan-Einsatzes beraten. Nach Angaben von Generalsekretär Stoltenberg wird die Zahl der Soldaten zur Ausbildung afghanischer Sicherheitskräfte im kommenden Jahr auf etwa 16 000 steigen. Das bedeutet 3000 Kräfte mehr als bislang.

Geschäftsführender Bundesfinanzminister Altmaier gibt Steuerprognose für 2017 bekannt. Insbesondere die vier Jamaika-Sondierungspartner CDU, CSU, FDP und Grüne erwarten das Ergebnis mit Spannung. Es wurde während dreitägiger Beratungen der Experten von Bund und Ländern, Bundesbank, Kommunalverbänden, Forschungsinstituten sowie Statistikamt entwickelt.

Urteil gegen Schweizer Steuer-Spion. Der 54-jährige Angeklagte hatte im Prozess gestanden, die nordrhein-westfälische Finanzverwaltung ausgespäht zu haben. Am Morgen will das Oberlandesgericht in Frankfurt/ Main das Urteil gegen ihn verkünden. Hintergrundinformationen hier

Frühstücksflocke

Die Seehunde lieben das Wattenmeer. Wie das Wattenmeersekretariat in Wilhelmshaven mitteilt, erreicht der Nachwuchs an Seehunden in diesem Jahr neue Rekordwerte. An der Nordseeküste von Deutschland, Dänemark und den Niederlanden wurden mit 9350 Welpen so viele Jungtiere gezählt wie noch nie seit Beginn der Zählungen 1974. Den größten Anstieg an kleinen Seehunden gab es demnach auf dänischem Gebiet. Insgesamt leben 25 000 Seehunde im Wattenmeer.