SPD-Parteitag:Kühnerts neuer Job

Lesezeit: 5 min

Kevin Kühnert und Olaf Scholz beim ordentlichen Bundesparteitag der SPD mit der Wahl eines neuen Vorstands im CityCube.

Der neue Kanzler und sein neuer Partei-Generalsekretär: Olaf Scholz, r., und Kevin Kühnert begrüßen sich coronakonform beim Parteitag in Berlin.

(Foto: Frederic Kern /imago)

Die SPD stellt sich neu auf - als Partei neben ihrem Kanzler. Generalsekretär Kevin Kühnert hat eine heikle Mission.

Von Mike Szymanski, Berlin

Norbert Walter-Borjans unternimmt einen neuen Anlauf, noch ist er Vorsitzender der SPD, aber nicht mehr lange. "Wir wollen weiter", ruft er in den Saal des Berliner Tagungszentrums City Cube. "Wir wollen in die 30er Zone". Er meint: Die SPD soll wieder 30 Prozent bei Wahlen erreichen. "Mindestens!" So beginnt der Parteitag der Sozialdemokraten an diesem Samstag, dem wegen Corona die mehr als 600 Delegierten größtenteils per Computer aus der Ferne zugeschaltet sind. Ein bisschen großspurig hört sich Walter-Borjans an, könnte man meinen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Julia Shaw
Leben und Gesellschaft
»Mich interessiert der Mensch, nicht seine Organe«
Grillen Isar Gemüse
Essen und Trinken
Rauch für den Lauch
Eurovision Song Contest
Danke, Europa
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Arbeitslosigkeit
"Ohne Sanktionen tanzen uns Hartz-Empfänger auf dem Kopf herum"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB