bedeckt München 26°

NS-Massaker in Oberösterreich:Wie das Mädchen Anna zwei Leben rettete

Holocaustgedenkakt des Bayerischen Landtages

Anna Hackl, geborene Langthaler, während eines Gedenkakts im Audimax der Universität Passau.

(Foto: Armin Weigel/dpa)

Im Februar 1945 ermorden SS und einheimische Oberösterreicher hunderte geflohene KZ Häftlinge. Zwei Männer überleben die "Mühlviertler Hasenjagd" - auch dank einer 13-Jährigen. Besuch einer besonderen Zeitzeugin.

Von Stefanie Panzenböck, FALTER.at

Der 3. Februar 1945 war ein Samstag. Um halb sieben in der Früh hatten sich die 13-jährige Anna Langthaler und ihre Mutter Maria schon fertig angezogen, um in die Kirche zu gehen. Da klopfte es an der hinteren Haustür. Die Mutter ging hin und öffnete.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Lukas Anine
Love is not Tourism
Weil Liebe keine Grenzen kennt
Thema: Impfung. Hand mit Spritze vor einem Oberarm Bonn Deutschland *** subject vaccination hand with syringe in front
Corona
Keine Nebenwirkung, kein Impfschutz?
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Heinz Strunk
Heinz Strunk
"Manchmal kam ich vor heller Angst nicht aus dem Bett"
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB