bedeckt München 24°

Leserdiskussion:Welches Handeln erfordert die aktuelle Lage in Syrien?

Giftgasangriff in Syrien

In der syrischen Stadt Chan Scheichun waren am Dienstag Dutzende Menschen ums Leben gekommen. US-Experten gehen davon aus, dass sie wegen eines Austritts von Chlor oder Sarin starben.

(Foto: dpa)

Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien verschärft sich der Ton der US-Regierung: Präsident Trump verurteilt die Tat und deutet militärische Schritte gegen Assad an. Bei der Syrien-Konferenz in Brüssel sagen die EU und weitere Staaten unterdessen mehrere Milliarden Euro an humanitärer Hilfe zu.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.