Leserdiskussion Schule schwänzen für den Klimaschutz: Ist das legitim?

Es geht den Jugendlichen nicht darum, über den Klimawandel zu diskutieren. Sie wollen Veränderungen, sofort. Deshalb schwänzen sie vormittags die Schule, statt nachmittags Plakate hochzuhalten.

(Foto: dpa)

Politiker sollten aufhören, Schüler zu maßregeln, die für den Klimaschutz den Unterricht schwänzen, meint unsere Autorin. Es sei die einzig effektive Möglichkeit für Jugendliche, von der Politik wahrgenommen zu werden. Stimmen Sie zu?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.