bedeckt München 17°
vgwortpixel

Leserdiskussion:Könnte Chinas Internetzensur Nachahmer finden?

Ernste Frau mit Finger auf den Lippen in einem Zaun PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY RoyxScott 118003

Bislang gab es in China noch über sogenannte VPN-Verbindungen Zugang ins freie Internet. Damit soll nun Schluss sein.

(Foto: imago/Ikon Images)

China schließt die letzten Lücken in seiner "Great Firewall". Damit trennt die Regierung in Peking ihre Bürger endgültig vom freien Internet ab. Laut einer aktuellen Studie aber scheinen diese die Informationen, von denen sie nichts wissen, auch nicht zu vermissen. Offenbar funktioniert die Zensur. Dadurch tut sich ein bedrohliches Szenario auf: Könnten andere autokratische Staaten das chinesische Modell übernehmen?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite