EU - Europa-Fahne weht vor dem Europäischen Parlament
EU-Urheberrecht

"Es gibt keine Verpflichtung für Upload-Filter"

Die grüne Europaabgeordnete Helga Trüpel unterstützt die umstrittene Urheberrechtsreform. Sie hält die Kritik für maßlos übertrieben und hat keine Angst vorm großen Filtern.

Interview von Simon Hurtz

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Stirbt das Internet, wie wir es kennen?

Die Europäische Union steht kurz davor, das Urheberrecht zu reformieren. Datenschützer, Youtuber und Startups warnen vor Zensur.

Tastatur eines Laptops
Leserdiskussion

Sind Upload-Filter eine Bedrohung für das freie Internet?

Nach einer Reform des EU-Urheberrechts könnten Plattformen künftig alle Inhalte vorab filtern, die Nutzer hochladen wollen. Kritiker warnen vor möglicher Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit.

EU-Flagge reflektiert in einer Sonnenbrille
Upload-Filter

Dieser Kompromiss gefährdet das freie Netz

Die Reform des EU-Urheberrechts könnte zu einer fehleranfälligen und grundrechtswidrigen Vorzensur führen. Mit ihrer Zustimmung bricht die Bundesregierung den Koalitionsvertrag.

Kommentar von Simon Hurtz

The Story of Yanxi Palace
Fernsehen in China

Palast des Volkes

China ist verrückt nach Serien. Die erfolgreichste spielt am Kaiserhof des 18. Jahrhunderts - und wurde viele Milliarden Mal gestreamt. Doch mit der zunehmenden politischen Kontrolle wächst der Druck auf die Drehbuchautoren.

Von Lea Deuber

Zensur im Internet

Das freie Netz stirbt vor unseren Augen

Die rechtsradikale Plattform Gab ist am Ende. Das ist gut - und ein Alarmsignal: Es zeigt, wie viel Macht wenige Unternehmen haben. Diese Entwicklung bedroht die Demokratie.

Essay von Simon Hurtz

Neue Richtlinien

Facebook verbietet sexuelle Andeutungen

Facebook hat stillschweigend seine Hausregeln geändert. Bemerkungen wie "Ich möchte heute Nacht noch Spaß haben" sind verboten. Das Netzwerk wird noch prüder.

Von Simon Hurtz

Supporters hold a rainbow flag and signs near the courthouse before the hearing in which a Chinese student lodged a suit against the Ministry of Education over school textbooks describing homosexuality as a mental disorder, in Beijing
Zensur in China

Fiktive Liebe, die real bestraft wird

Eine chinesische Schriftstellerin soll zehneinhalb Jahre ins Gefängnis, weil sie ein Buch über eine Affäre zwischen zwei Männern geschrieben hat. Gegen das Urteil regt sich Widerstand.

Von Lea Deuber

Kampf gegen Dissidenten

Ägypten verschärft Kontrolle über das Internet

Künftig werden Social-Media-Konten mit mehr als 5000 Followern von der staatlichen Medienaufsicht überwacht. Wer vermeintlich falsche Nachrichten verbreitet, dem drohen Haftstrafen.

jetzt winnie
jetzt
Zensur in China

Neuer Winnie-Puuh-Film in China verboten

Der Zeichentrick-Bär ähnelt dem Regierungschef Xi Jinping wohl zu sehr. Die Figur wird deshalb schon länger von Systemgegnern genutzt, um sich über den Staatschef lustig zu machen.

YouTube-Studio in Tokio
NetzDG

Zehntausende Beiträge auf Youtube, Twitter und Facebook gesperrt

Die erste Bilanz des Gesetzes gegen Beleidigung und Volksverhetzung zeigt aber auch, dass der Großteil der Beschwerden abgelehnt wird.

Von Jannis Brühl

July 4 2018 Philadelphia PA USA A statue of Thomas Jefferson is seen in front of a large pri
Zensur auf Facebook

Wenn die Unabhängigkeitserklärung zur Hassrede wird

Facebook hat einen Beitrag gelöscht, der das Dokument zitiert. Warum die Algorithmen des Konzerns immer wieder bei historischen oder künstlerischen Beiträgen Alarm schlagen.

Von Marvin Strathmann

MOSCOW RUSSIA APRIL 30 2018 A man holds a poster as he takes part in a rally for free Internet
IT-Sicherheit

Eine Entscheidung von Google und Amazon, die Zensoren freuen wird

Beide Tech-Konzerne wollen ein Verfahren verbieten, das es vielen Menschen ermöglicht, Zensurmaßnahmen in ihrem Land zu umgehen.

Von Hakan Tanriverdi

ST PETERSBURG RUSSIA APRIL 13 2018 A flashmob participant poses with a paper plane bearing the
Russland

Wie Telegram mit den Zensoren kämpft

Russlands Telekom-Behörde blockiert den beliebten Messenger. Dabei geht sie so grobschlächtig vor, dass es Kollateralschäden im restlichen Internet gibt.

Von Julian Hans, Moskau

Verschlüsselung

Russischer Richter lässt Telegram sperren

Die Chat-App Telegram verschlüsselt Nachrichten, damit niemand heimlich mitlesen kann. Der russische Staat hat vergebens den Generalschlüssel gefordert. Nun soll die App blockiert werden.

Von Hakan Tanriverdi

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Könnte Chinas Internetzensur Nachahmer finden?

China schließt die letzten Lücken in seiner "Great Firewall". Damit trennt die Regierung in Peking ihre Bürger endgültig vom freien Internet ab. Laut einer aktuellen Studie aber scheinen diese die Informationen, von denen sie nichts wissen, auch nicht zu vermissen. Offenbar funktioniert die Zensur. Dadurch tut sich ein bedrohliches Szenario auf: Könnten andere autokratische Staaten das chinesische Modell übernehmen?

Zensur in China

Auf die Gedankenkontrolle kommt es an

Eine bemerkenswerte Studie zeigt, warum Chinas Zensur so gut funktioniert - und hält eine schlechte und eine gute Nachricht für die Regierung parat.

Von Kai Strittmatter, Peking

Chinese internet officials defend private networks crackdown
Datenkontrolle

China kappt alle Verbindungen zum freien Internet

Das Land errichtet eine große digitale Mauer zwischen sich und dem Rest der Welt. Mit unkalkulierbaren Konsequenzen, vor allem für ausländische Unternehmen.

Von Christoph Giesen, Peking

Upload-Filter

Das Netz der schwarzen Listen

Mit Upload-Filtern wollen Politiker, Musik- und Filmindustrie alles überwachen lassen, was Nutzer ins Netz hochladen. Kritiker warnen vor "Zensurmaschinen".

Von Jannis Brühl

VPN in China

Durch die Feuermauer

Geschäftsleute gehen in China nicht einfach so ins Internet. Sie brauchen ein VPN-Programm. Doch ausgerechnet diesem sagt Peking nun den Kampf an.

Von Christoph Giesen

Isfahan
Proteste in Iran

Gemischte Gefühle

Was steckt hinter dem Aufstand in Iran? Der Westen denkt an den Schleierzwang und die Wut auf die Ayatollahs. Doch die Menschen haben andere Sorgen. Unsere Autorin hat sich in der Hauptstadt umgehört.

Von Katajun Amirpur

Reagenzglas
US-Politik

"Föten" verboten

Die US-Gesundheitsbehörde muss Worte wie "gefährdet", "Anspruch" oder "Föten" aus gewissen Formularen streichen. Wie kommt es zu einer so idiotischen Zensur durch die amerikanische Regierung?

Von Jared Diamond

Netzwerkdurchsetzungsgesetz

Es geht um nichts Geringeres als die Meinungsfreiheit

Das NetzDG ist seit einer Woche vollständig in Kraft. Schon deutet sich an: Die Kritiker hatten mit manchem recht. Twitter und Co. sperren leichtfertig Inhalte. Justizminister Maas wollte die sozialen Netzwerke befrieden, nun sind sie in Aufruhr.

Kommentar von Robert Roßmann, Berlin

Bundestag
Netzwerkdurchsetzungsgesetz

Maas und der verschwundene "Idioten"-Tweet

Vor Jahren kritisierte der heutige Justizminister seinen Kollegen Sarrazin auf Twitter, nun ist der Beitrag weg. Maas' Kritiker spotten, der Minister sei "Opfer" seines eigenen Netz-Gesetzes geworden. Doch stimmt das?

Von Jannis Brühl

Was ist Heimat?

Wenn Schreiben zum tödlichen Risiko wird

Fünf Schriftsteller aus Syrien, Iran, der Türkei, Kuba und Somalia erzählen vom Arbeiten unter Lebensgefahr.

Protokolle von Friederike Oertel