bedeckt München 20°

Leserdiskussion:Ihre Meinung zum Fall Strache

Regierungskrise in Österreich - Strache tritt zurück

"Es war eine besoffene Geschichte, und ich war in einer intimen Atmosphäre", äußerte sich Strache zu den Aufnahmen.

(Foto: dpa)

Heinz-Christian Strache, FPÖ-Politiker und Vizekanzler, traf sich im Juli 2017 auf Ibiza mit einer angeblichen russischen Multimillionärin. Sie bot Wahlkampfhilfe, er staatliche Aufträge. Was er nicht wusste: Er wurde reingelegt - und mit versteckter Kamera gefilmt. Jetzt trat er von all seinen Ämtern zurück.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.