Leere Ministerbüros zur Sommerpause Erstaunlich aufgeräumt

Bundeskabinett Arbeitszimmer der Bundesminister Bilder

Sommerferien

Arbeitszimmer der Bundesminister

So sehen die Arbeitszimmer von Wanka, Gröhe, Steinmeier und Gabriel aus.

Während das Land in den Sommerferien weilt, erlauben einige Minister Einblicke in ihre leeren Amtszimmer. Wohnungen sind der Spiegel der Seele, heißt es gerne. Gilt das auch für Büros?

Von Anne Kostrzewa, Berlin

Sommerferien in Berlin. Der Politikbetrieb läuft auf Sparflamme, die Kanzlerin und ihre Minister sind ausgeflogen. Zurückgelassen haben sie erstaunlich aufgeräumte Büros - und ein Social-Media-Team des Bundespresseamts, das auch in der Sommerpause Kapazitäten und Mitteilungsbedarf hat.

Was läge da näher, als mit der Kamera durch die verwaisten Ministerbüros zu streifen und auf Facebook seltene Einblicke in den Einrichtungsstil der Politiker zu gewähren? In die Großaufnahme kommt, was das Presseteam für besonders sehenswert hält: Jaguare, einen Löwen, einen Mauerstein. Ausgesprochen lesenswert sind die mit Akribie beantworteten Fragen der Facebook-Nutzer.

Was man dabei über die Politiker erfahren kann? Christian Schmidt trinkt Rhabarberschorle. Sigmar Gabriels Kunstgeschmack stößt nicht bei allen Usern auf Gegenliebe. Johanna Wanka arbeitet ohne festen PC. Und Frank-Walter Steinmeier kann sich nach dem Urlaub auf ein Mitbringsel von der Küste freuen. Genau die Infos also, die man bei mehr als 30 Grad dringend braucht.