bedeckt München

Josef Schuster im Interview:"Israel ist unsere Lebensversicherung"

Die Schärfe der Beschneidungs Debatte hat dem Vize Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschl

Josef Schuster ist seit 2014 Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland. Seine Arztpraxis in Würzburg hat der 66-Jährige vor einem guten halben Jahr an einen Nachfolger übergeben.

(Foto: Imago/epd)

Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, über die Frage, wann Kritik an der Politik des jüdischen Staats gerechtfertigt ist - und wann sie die Grenze zum Antisemitismus überschreitet.

Interview von Joachim Käppner, Ronen Steinke und Annette Zoch

SZ: Herr Schuster, haben Sie das Gefühl, ein mächtiger Mann zu sein?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
eddie jaku
SZ-Magazin
»Erinnern reicht nicht, wir müssen alles gegen die neuen Nazis tun«
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Eichhörnchen in der Ukraine
Geldanlage
So findet man den passenden ETF
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
He doesn't even care; fremdgehen
Fremdgehen
"Was kommt zuerst: die Unzufriedenheit oder die Untreue?"
Zur SZ-Startseite